WOW

wenn Dinge sich verändern, dann kann man den Tag oft gar nicht mehr so genau bestimmen, an dem alles anders wurde. Ein schönes Beispiel ist der Frauenfußball. Vor langer Zeit einmal eine belächelte Randerscheinung in der Sportwelt, ist er heute eine respektierte Variante des Ballsports. Aber wann…

lesen

EIN PLATZ FÜR EMOTIONEN

Hier im Porsche-Zentrum Augsburg pochen die Herzen von Automobilisten. Ein PS-Schmuckstück neben dem anderen parkt auf dem Hof und hinter den großflächigen Scheiben des dezentnüchternen Baus reflektieren noch eine ganze Reihe weiterer sportlicher Motorhauben das Sonnenlicht. Das ist die Welt von…

lesen

EIN PLATZ FÜR EMOTIONEN

SCHWABEN GRÜNT BUNT!

Gärtnereien aus Gersthofen, Diedorf, Biberbach, Adelsried und Altusried geben wertvolle Tipps rund um den Garten. Denn wer natürlich und kreativ Farben zum Blühen bringt, drückt damit sein individuelles Lebensgefühl aus. E ndlich! Nach den winterlichen Braun- und Grautönen, dieses Jahr garniert mit…

lesen

SCHWABEN GRÜNT BUNT!

DIE FRATZE LACHT ALLE AUS

„Ich geb Gas, ich will Spaß.“ So sind viele gern unterwegs. Da wird beim Überholmanöver schon mal überlegen gegrüßt. Aufschneider gab es schon immer. Das zeigt ein Ausstellungsstück der besonderen Art im Schwäbischen Bauernhofmuseum Illerbeuren. E s riecht nach Ruß, Feuer und gebrauchtem Leder. Wir…

lesen

DIE FRATZE LACHT ALLE AUS

UNIKATE MIT STIL UND STEUERVORTEIL

Leidenschaft mit intelligentem Wirtschaften zu verbinden – beim Leasing von Oldtimern ergibt sich das fast von selbst. Und ganz nebenbei verschaffen die Experten von Intega in Augsburg auch Investoren noch ihre Chance. N ennen wir ihn Klaus. Ein kreativer Typ. Packt gern an, ist gern unterwegs. Er…

lesen

WO HABEN WIR UNS SCHON MAL GESEHEN?

Erst Ende Februar 2011 ist Peter Bertsch vom Main an den Lech gewechselt. Wir treffen den neuen Direktor des Dorint Augsburg auf der obersten Etage des Hotelturms. E s könnte in Berlin gewesen im Ambassador, damals schon in den 60ern. Oder im Interconti in Paris. Oder in Maui. Oder in Teheran. Oder…

lesen

WO HABEN WIR UNS SCHON MAL GESEHEN?

FLAMMENDE GEFÜHLE AUF DER SEEBÜHNE

Frankreich im Jahr 1789. Der Adel feiert, die Bürger murren. Und zwischen allen Stühlen: der Dichter André Chénier. Geliebt von den Reichen für seine einfühlsamen Verse, im Herzen aber ein Revolutionär. Und Held der gleichnamigen Oper, die 2011 in Bregenz über die Seebühne geht. Ein Werk des…

lesen

FLAMMENDE GEFÜHLE AUF DER SEEBÜHNE

BODENSEE, SCHIFF UND STERNE

Die „Weiße Flotte“ – kurz vor Ostern kommen die seit jeher beliebten Schiffe auf dem Schwäbischen Meer wieder in Fahrt. Zum 40. Mal markiert die „Sternfahrt“ den Saisonauftakt. F ür Schiffsliebhaber und Bodenseefreunde ist es ein Termin, der im Kalender stets kräftig markiert wird: der Tag der „…

lesen

BODENSEE, SCHIFF UND STERNE

TEPPICHE AUF DEN FLÜGELN DER PHANTASIE

Gleich nach der Seebrücke über den „Kleinen See“, am Eingang zur Lindauer Insel, ziehen die Exponate in den Schaufenstern des Eckgeschäftes Auf dem Wall 2 die Blicke der Vor übergehenden auf sich. Außergewöhnliche Teppiche, große Kieselsteine mit faszinierenden Mustern, Halsketten sowie…

lesen

TEPPICHE AUF DEN FLÜGELN DER PHANTASIE

ES LIEGT EINE PERLE AM KAISERSTRAND

Z ur Linken liegt die Bregenzer Bucht mit dem Pfänder, zur Rechten das oberschwäbische Alpenland und vor sich, der Blick über die Länge des Sees bis hin zur Lindauer Insel – für viele ist der Blick vom Kaiserstrand der Beste, den der Bodensee zu bieten hat. Und in dieser einzigartigen Lage, direkt…

lesen

ES LIEGT EINE PERLE AM KAISERSTRAND

HALLO, SCHWESTER!

Schwäbische Orte und ihre Partnerstädte in aller Welt. Folge 1: Dayton, Ohio. S chwestern. Die eine hier, die andere da. Jede lebt ihr Leben. Da kann es schon mal vorkommen, dass man sich nicht mehr so oft sieht. Aber ein kurzer Anruf: Der sollte immer mal drin sein. Wir haben mit Mark Meister…

lesen

HALLO, SCHWESTER!

SPARGEL

L eider gilt ja häufig die Regel: „Die höchsten Gaumenfreuden geizen auch mit Kalorien nicht und die Liste der unerwünschten Nebenwirkungen ist lang.“ Ganz anders der Spargel. Wenn der Volksmund sagt „Wer Spargel isst, der sündigt nicht“, dann ist daran sehr viel Wahres. Asparagus, wie der Lateiner…

lesen

SPARGEL

GÖNN’ DIR EINE MÜTZE SCHLAF!

Augen zu und durch: Wer sich eine ordentliche Mütze Schlaf gönnt, tut auch etwas Gutes für Fitness und Gesundheit. Um jene, denen das nicht so leicht fällt, kümmert sich in wachsendem Umfang die „Somnologie“ genannte Schlafforschung. E s gibt viele Möglichkeiten, sich einen guten Schlaf zu…

lesen

GÖNN’ DIR EINE MÜTZE SCHLAF!

VIER TAGE GENUSS FÜR ALLE SINNE

Slow Food Messe in Stuttgart lockt mit regionalen und saisonalen Lebensmitteln aus fairer und sauberer Produktion S low Food, einst von dem Italiener Carlo Petrini als Gegenbewegung zu dem allgegenwärtigen Fast Food gegründet, gewinnt immer mehr Freunde. Dies zeigt sich auch in dem wachsenden Erfolg…

lesen

VIER TAGE GENUSS FÜR ALLE SINNE

UNIKATE AUS KEMPTEN

E inen neuen Esszimmer- oder Konferenztisch kauft man nicht alle Tage. Umso bedeutsamer ist es, dass das ausgesuchte Möbelstück perfekt zum eigenen Geschmack passt oder die Ansprüche an clevere Funktionalitäten abdeckt. Passende Tischmodelle zu finden, die noch dazu den höchsten Qualitätsansprüchen…

lesen

UNIKATE AUS KEMPTEN

SCHLANK SCHLEMMEN

S chlank schlemmen, das geht. In Füssen passen Fasten und Genießen sehr wohl zusammen. Die neuen Früchtefastenkuren setzen auf eine sanfte Form des Heilfastens mit täglich zwei Mahlzeiten vom reichhaltigen Früchtebuffet – solange man Lust hat und bis man satt ist. Dazu kommen pro Tag drei bis fünf…

lesen

SCHLANK SCHLEMMEN

EIN HAUS AM SCHWIMMTEICH

Einmal ganz natürlich baden gehen. Daheim vor der eigenen Tür. Jürgen Sepp aus dem Günzburger Land baut die schöne Alternative zum Swimmingpool. S tellen Sie sich einen schwülen Sommernachmittag im Juli vor. Sie schaukeln in Ihrem Garten in der Hängematte. Obwohl Sie im Schatten eines Baumes liegen…

lesen

EIN HAUS AM SCHWIMMTEICH

WO SICH RUHE UND GENUSS VERBINDEN

Z ur Ruhe kommen – eines der schönsten Versprechen, das einem die Toskana gibt. Wobei … ein bisschen Stadtleben, ein bisschen mediterrane „vita“ darf es schon sein. Da kommt ein Hotel wie das „La Fenice“ in Massa Marittima gerade recht. Der markante kleiner Palast aus dem 19. Jahrhundert, der es…

lesen

DAS DRUMHERUM IST AUCH EINE KUNST

In ihrer Aichacher Werkstatt begegnen Susanne Barbara Brzenczek und Bernd Heydel kleine und große, seltene und überraschende, meist sehr individuelle, oft einzigartige Objekte, die alle das Gleiche suchen: einen passenden Rahmen. W ie wird dieses Wort missbraucht in unserer Alltagssprache: Die…

lesen

DAS DRUMHERUM IST AUCH EINE KUNST

SCHWÄBISCHE WEGBEGLEITER

E ine alte Freundin, ein guter Bekannter kündigt sich kurzfristig für einen Besuch an. „Ich habe einen Tag Zeit. Wollen wir zusammen etwas unternehmen?“ WOW! fragt bekannte schwäbische Zeitgenossen zu ihren Lieblingszielen, die sie gemeinsam mit lieben Gästen besuchen würden. Als Erster stellt sich…

lesen

SCHWÄBISCHE WEGBEGLEITER

[HEBBT NET] [HEBBT DES?] [HEBBT]

Mundart ist eine Kunstform. Indem wir Lieblingswörter und Sprüche betrachten, nehmen wir einen tiefen Einblick in eine andere Eigenschaft, die im Allgäu wie in Schwaben ebenfalls einzigartig ist: die Lebensart. D as Wasser kennt drei Aggregatzustände: gefroren, flüssig, gasförmig. Das schwäbische…

lesen

[HEBBT NET] [HEBBT DES?] [HEBBT]