markenartikel 09/2013

Liebe Leserinnen, liebe Leser, am 22. September wird der neue Bundestag gewählt – angesichts der stark divergierenden Programme, Ziele und Aussagen der beiden maßgeblichen politischen Lager ein entscheidendes Datum für Deutschland und für Europa, zumal sich die beiden Lager bei den Prognosen derzeit…

lesen

NEWS 40 Mio. gefälschte Produkte

Top-Kategorien nach Artikel ZOLL BESCHLAGNAHMT FÄLSCHUNGEN IM WERT VON EINER MILLIARDE EURO Die europäischen Zollbehörden haben 2012 insgesamt 40 Millionen gefälschte Produkte mit einem Gesamtwert von einer Milliarde Euro beschlagnahmt. Das geht aus dem Jahresbericht der Kommission über Zollmaßnahmen…

lesen

NEWS 
40 Mio. gefälschte Produkte

UMSATZSTÄRKSTE FMCG-HERSTELLER

Europa entwickelt sich für die Konsumgüterindustrie zur Wachstumsbremse. Nur elf Prozent des weltweiten Wachstums der Top 50-Unternehmen werden auf dem europäischen Markt erzielt. Der amerikanische Kontinent, Asien und Afrika sind für 70 Prozent der Zuwächse verantwortlich. Das ist ein Ergebnis der…

lesen

UMSATZSTÄRKSTE FMCG-HERSTELLER

BESTNOTEN FÜR PRESSEARBEIT

BMW betreibt die beste Pressearbeit aller Dax-Gesellschaften. Zu diesem Ergebnis kommt das Wirtschaftsforschungsinstitut Dr. Doeblin in einer Befragung unter Wirtschaftsjournalisten aller Mediengattungen. Der Münchener Autohersteller wiederholt damit den Erfolg des Vorjahres. Auf den nächsten…

lesen

BESTNOTEN FÜR PRESSEARBEIT

ERFOLGREICHE MODEMARKEN IM WEB

Im Kampf um Aufmerksamkeit und Ansehen in deutschsprachigen Sozialen Medien und Online-Nachrichten lassen Adidas und Nike andere Modemarken weit hinter sich. Das sind Ergebnisse der Benchmarkstudie »Die besten 16 Modemarken im Web« der Kommunikationsberatung Faktenkontor. Auf Adidas und Nike…

lesen

ERFOLGREICHE MODEMARKEN IM WEB

BRIC-STAATEN: UNBEKANNTE RIESEN

Die Champion-Brands aus Wachstumsmärkten sind bei deutschen Konsumenten insgesamt noch recht unbekannt. Am besten schneidet Russland ab: Hier können 36 Prozent der Befragten spontan mindestens eine russische Marke nennen. An eine chinesische Marke erinnern sich noch 17 Prozent; bei Indien und…

lesen

FACHKRÄFTE AUS DEM AUSLAND

Die Nachfrage nach Fachkräften aus dem Ausland nimmt in Deutschland zu. Während bereits innerhalb der vergangenen zwei Jahre jedes sechste Unternehmen (16,6%) Fachkräfte aus dem Ausland gesucht oder eingestellt hat, erwägt aktuell knapp jedes dritte Unternehmen (31,7%) innerhalb der nächsten zwei…

lesen

FACHKRÄFTE AUS DEM AUSLAND

VERBRAUCHERVERTRAUEN BLEIBT HOCH

Die Deutschen blicken weiterhin optimistisch in die Zukunft. Im zweiten Quartal 2013 ist das Verbrauchervertrauen mit 90 Punkten unverändert auf einem Höchststand seit Anfang 2011. Damit liegt es deutlich über dem EU-Durchschnitt von 71 Punkten. Dies ist das Ergebnis der weltweiten Umfrage zum…

lesen

VERBRAUCHERVERTRAUEN BLEIBT HOCH

REGIONALE LEBENSMITTEL VORN

Verbraucher geben regionalen Produkten deutlich den Vorrang vor Produkten anderer Herkunft. Zwei Drittel (67%) kaufen bevorzugt regionale Lebensmittel. Dabei finden bei Frauen häufiger (72%) als bei Männern (63%) regionale Produkte den Weg in die Einkaufstasche. Dies ist das Ergebnis einer Studie…

lesen

REGIONALE LEBENSMITTEL VORN

MARKETING IM SOCIAL WEB

Die Ausgaben für Online-Marketing steigen. Rund zwei Drittel der IT- und Telekommunikationsunternehmen wollen im nächsten Geschäftsjahr ihre Aufwendungen für Marketing in Sozialen Netzwerken (65%) und Web 2.0-Anwendungen wie Blogs oder Wikis (66%) erhöhen. Rund ein Drittel (30 bzw. 31%) werden die…

lesen

MARKETING IM SOCIAL WEB

Einflussreiche Nachwuchs-Shopper Wichtige Mitentscheider

Kinder wollen durch Werbung unterhalten und informiert werden, ansonsten werden sie schnell zu gnadenlosen Kritikern. Insgesamt ist der Nachwuchs aber positiv gegenüber Werbung eingestellt. Das zeigt die KidsVA 2013. Die Zielgruppe Kids wird vom Marketing heiß umworben. Denn Markenpräferenzen…

lesen

Einflussreiche Nachwuchs-Shopper Wichtige Mitentscheider

Gegen den Trend im Trend

Im derzeit schwierigen Uhrenmarkt ist es dem belgischen Unternehmen Ice-Watch gelungen, binnen weniger Jahre eine große Fangemeinde für die Marke aufzubauen. Das Sortiment lebt von ständig neuen, farbenfrohen Kreationen. KONZEPT UND SPIRIT waren das Credo von Jean-Pierre Lutgen, einem Belgier, als…

lesen

Gegen den Trend im Trend

Digital real

Die heutigen Lebenswelten der Kids und Teens eröffnen neue Wege und Möglichkeiten für die Markenkommunikation. Nur wer die Lebenswelten und das Mediennutzungsverhalten der Zielgruppe kennt, kann relevante Inhalte für sie konzipieren. Besonders PC/Laptop und Smartphone haben im Vergleich…

lesen

Digital real

Für Teens und Twens

Kann eine Marke es schaffen, für 14-Jährige genauso relevant zu sein wie für 29-Jährige? Ja! Wenn sie einen klaren Nutzen erfüllt oder generationsübergreifende Wunschträume anspricht. Heterogene Einstellungs-, Verhaltens- und Konsummuster BEI DEM KONSUMVERHALTEN der Jugendlichen und jungen…

lesen

Für Teens und Twens

Alles, nur kein Kinderspiel

Aus dem Bauch heraus wird kaum noch Spielzeug gekauft. Pädagogisch wertvoll soll es sein und das Kind umfassend fördern – hoffen die Eltern. Aber wollen das auch die Kinder? Kinder spüren den Druck der Multioptionalität und fordern Grenzen ein, denn sie bedeuten eine Entlastung WAS WOLLEN KINDER?…

lesen

Alles, nur kein Kinderspiel

Immer am Ball bleiben

Das Marketing ist insbesondere im digitalen Bereich gefordert, mit aktuellen Entwicklungen Schritt zu halten. Mobile Endgeräte und Augmented Reality gehören zu den wichtigsten Treibern. Die Verbreitung neuer Technologien, verändertes Nutzerverhalten sowie neue und sich ständig fragmentierende…

lesen

Immer am Ball bleiben

Mit Transparenz im Social Web punkten

Der Vormarsch von Mobile und besonders Social Web bringt Unternehmen neue Kommunikationsmöglichkeiten. Ist der digitale Dialog jedoch tatsächlich ein Segen – oder eher Fluch? Und wie können Marken die noch jungen Kanäle am sinnvollsten nutzen? Digitale Markenführung will vor allem zur Interaktion…

lesen

Mit Transparenz im Social Web punkten

Zentral ist ein ehrlicher und offener Dialog

Konsumentenansprache in der digitalen Welt hat Besonderheiten In eine ähnliche Kerbe schlägt Godo Röben, Geschäftsleiter Marketing & PR des Wurstspezialisten Rügenwalder Mühle: »Der Fokus unserer Social Media-Aktionen liegt immer auf dem direkten Dialog mit den Kunden und Usern. Fans und Verbraucher…

lesen

Zentral ist ein ehrlicher und offener Dialog

Mobile Marketing Matters

Die Verbreitung mobiler Endgeräte wächst stetig. Damit nimmt auch ihre Relevanz für das Marketing zu. Die Markenkommunikation über mobile Geräte eröffnet dabei neue Chancen für die Unternehmen und ermöglicht den direkten Kontakt zur Zielgruppe. HATTE FACEBOOK VOR 2012 noch überhaupt keine mobilen…

lesen

Mobile Marketing Matters

3 FRAGEN …

an Matthias Ehrlich, Präsident des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V., Düsseldorf. »Digital Branding hat bereits heute eine fundamentale Bedeutung für Marken und wird in Zukunft Grundlage jeder erfolgreichen Markenführung sein.« Matthias Ehrlich, ehemaliger Vorstand bei United Internet…

lesen

3 FRAGEN …

Quo vadis?

Displaymarketing hat Search Engine Advertising in einigen Branchen im Hinblick auf die Performance überflügelt. Denn gezieltes Targeting reduziert Streuverluste und der Einsatz von grafischen Bildern steigert die Markenbekanntheit. Search Engine Advertising: Hoher Cost-per-Click NICHTS IST SO…

lesen

Quo vadis?

Viagogo setzt alles auf seine Karten

Mit seinem Ticket-Marktplatz im Internet expandiert das britische Unternehmen Viagogo immer stärker auch in Deutschland. Hier regt sich aber auch heftiger Widerstand: Kritiker befürchten, dass die Preise begehrter Karten weiter in die Höhe getrieben werden. Steve Roest soll die Expansion von Viagogo…

lesen

Viagogo setzt alles auf seine Karten

RTA ist noch kein Heilsbringer

Mit Real Time Advertising wollen Unternehmen die Konsumenten im richtigen Kontext und zur richtigen Zeit mit der passenden Botschaft ansprechen. Die Realität sieht aber noch ganz anders aus, sagt Dr. Christian Hahn, Deutsche Telekom. Dr. Christian Hahn, Vice President Marketing Communications…

lesen

RTA ist noch kein Heilsbringer

MARKENPORTRÄT Die Mission lautet: Champions League

Nach einer langen Boomphase muss sich die Outdoor-Branche inzwischen mit gebremstem Wachstum begnügen. Absehbar ist zudem eine Marktkonzentration. Das Traditionsunternehmen Schöffel investiert deshalb stärker in Marke und Werbung. Peter Schöffel, Jahrgang 1961, leitet das Familienunternehmen mit…

lesen

MARKENPORTRÄT Die Mission lautet: Champions League

SCHÖFFEL: VOM STRUMPFHÄNDLER ZUM OUTDOOR-SPEZIALISTEN

Georg Schöffel erhielt 1804 eine Konzession für den Strumpfhandel – die Geburtsstunde des heute in siebter Generation von Peter Schöffel geleiteten, 200 Mitarbeiter beschäftigenden Familienunternehmens mit Sitz im bayerischen Schwabmünchen. Ab den 1960er-Jahren avancierte die Marke zu den Top-…

lesen

SCHÖFFEL: VOM STRUMPFHÄNDLER ZUM OUTDOOR-SPEZIALISTEN

Mensch und Macher: Prof. Alexander Deichsel

Sie prägen Marken, bringen sie mit ihrem Wissen und Einsatz voran. Doch wer sind die Menschen, deren Engagement für die Markenwelt vorbildlich ist? Der MARKENARTIKEL stellt sie vor. EINE FASZINIERENDE MARKE ZEICHNET AUS, DASS SIE… …sich über lange Zeit treu bleibt, dennoch ihre Leistungen stetig…

lesen

Mensch und Macher: 
Prof. Alexander Deichsel

Komplex, nicht linear

Warum lassen bestimmte Marken das Konsumentenherz höher schlagen? Wie kommen solche emotionalen Markenbeziehungen zustande? Um diese Fragen zu beantworten, muss die Customer Journey genau analysiert werden. Marktführer Adidas nimmt eine Position zwischen den beiden Segmenten »bewunderter bester…

lesen

Komplex, nicht linear

Die Aufgabe des Unternehmers

Hans-Thomas Schamel, Schamel-Meerrettich, über die Markenführung im Familienunternehmen und die MARKENAKADEMIE. MARKENARTIKEL: Sie haben Markenführung als Ihre ureigenste Aufgabe, also als die des Unternehmers bezeichnet. Aber sind nicht letztlich auch viele Mitarbeiter damit befasst, vor allem in…

lesen

Die Aufgabe des Unternehmers

Eine fruchtbare Idee

Der Smoothie-Hersteller True Fruits will gesunde Ernährung lifestylefähig machen. Dafür positionieren sich die Bonner als Fruchtexperten und arbeiten daran, die Begehrlichkeit der Produkte zu steigern. Die True Fruits-Gründer Nic Lecloux, Inga Koster und Marco Knauf (v.l.) SCHOTTLAND: LAND DER SCHAFE…

lesen

Eine fruchtbare Idee

Markenstrategien im Internetzeitalter

Verbraucher erwarten heute von Marken interessante News und nützliche Tipps statt vordergründiger Produktwerbung. Um weiter erfolgreich zu sein, sind deshalb Multichannel-Strategien gefordert, die reale und digitale Maßnahmen miteinander verknüpfen. DAS INTERNET VERÄNDERT die Konsumenten und die…

lesen

Markenstrategien im Internetzeitalter

Brauer in Bedrängnis

Die deutschen Brauereien haben seit Jahren mit Umsatz- und Absatzrückgängen zu kämpfen. Fokussierung, Diversifizierung oder Konsolidierung können Lösungen sein. DEUTSCHLAND IST EIN BIERLAND, kein Zweifel. Deshalb geht es auch den großen Brauern und den im Familienbesitz befindlichen Braugruppen gut…

lesen

Brauer in Bedrängnis

Teilen mit Gefühl

Markenbotschaften mit emotionalen und relevanten Inhalten werden in sozialen Netzwerken geteilt. Wichtig ist, dass die Botschaften über alle Touchpoints gespielt werden. DIE KLASSISCHE MARKENKOMMUNIKATION hat in den vergangenen Jahren maßgeblich an Effektivität und Effizienz verloren. Zum einen…

lesen

Teilen mit Gefühl

Carrotmob: Gemeinsam für die gute Sache

Ein Carrotmob kehrt das Konzept eines Boykotts ins Gegenteil um, indem Konsumenten einen Händler für soziales oder umweltbewusstes Verhalten mit einem Einkaufsflashmob belohnen. Auf diese Weise gewinnen alle Beteiligten. KONSUMENTEN TREFFEN ihre Kaufentscheidungen immer häufiger nach ethischen…

lesen

Carrotmob: Gemeinsam für die gute Sache

Neue Funktionen für die Marke

Früher war die Funktion einer Marke darauf beschränkt, dem Verbraucher zu garantieren, dass die Waren von einem bestimmten Unternehmen stammen. Seit einigen Jahren erkennen die Gerichte auch andere Markenfunktionen als schutzwürdig an. Beeinträchtigt die Verwendung einer fremden Marke als Keyword…

lesen

Neue Funktionen für die Marke

Recht: News VOLKSWAGEN VS. VOLKS-INSPEKTION

Der Autobauer Volkswagen ist bekannt als Name und als Logo. Das Unternehmen verteidigt sein Markenportfolio gründlich. Dieses Mal hat der Bundesgerichtshof (BGH) zum Schutzumfang der bekannten Marke »Volkswagen« gegenüber fremden Zeichen mit dem Bestanteil »Volks-« entschieden (Az. I ZR 214/11, PM…

lesen

Recht: News 
VOLKSWAGEN VS. VOLKS-INSPEKTION

GESCHMACKSMUSTER: ORIGINAL? KOPIE?

Das Geschmacksmusterrecht, auch Designrecht genannt, ist ein wichtiges Mittel, um Kreativität zu fördern. Ein Geschmacksmuster schützt die zwei- oder dreidimensionale Form eines Produktes. Geschützt werden kann die Gestaltung einer Fläche – zum Beispiel einer Tapete – oder die Gestaltung eines…

lesen

Ist der Ruf erst ruiniert

Wenn Marken in den Medien in einem unerwünschten Kontext auftauchen, können Unternehmen dagegen vorgehen. Denn oft wird der Ruf der bekannten Marke in unlauterer Weise ausgenutzt. Das muss sie sich nicht gefallen lassen. DIE PFLEGE DES MARKENIMAGES ist heute weit mehr als die Einhaltung eines Brand…

lesen

Ist der Ruf erst ruiniert

Wenn der Staatsanwalt zweimal klingelt

Unternehmen, die durch Markenpiraterie geschädigt werden, können sich das Strafrecht und die Schlagkraft der Ermittlungsbehörden zunutze machen. Vor allem Schadensersatzansprüche können so ohne langwieriges Zivilverfahren durchgesetzt werden. Fälscher lassen sich durch Klagen und einstweilige…

lesen

Wenn der Staatsanwalt zweimal klingelt

MARKENBILDUNG IM MITTELSTAND

Im Mittelstand werde die Marke bis heute stiefmütterlich behandelt, meint das Autoren-Sextett von »Markenexzellenz im innovativen Mittelstand« (Springer Gabler; 39,99 Euro). Allerdings bestehe sehr wohl ein Interesse an der Marke, nur biete die Literatur häufig nicht die richtigen Antworten auf…

lesen

MARKENBILDUNG IM MITTELSTAND

ASPEKTE DER MEDIENNUTZUNG

Warum finden wir einen Film spannend? Welchen Einfluss hat Musik auf unsere Gefühle? Machen gewalthaltige Computerspiele aggressiv? Solchen Fragen widmet sich die medienpsychologische Forschung. Antworten liefern Sabine Trepte und Leonard Reinecke knapp, prägnant und verständlich in »…

lesen

ASPEKTE DER MEDIENNUTZUNG

MIT ECKEN UND KANTEN

Die APG (Account Planning Group), Deutschlands größte Interessenvertretung für Marken- und Kommunikationsstrategen, veröffentlicht im Hamburger Marketing- und Medienmagazin »new business« seit 2010 in der Rubrik 'Strategy Corner' Essays, die sich mit Planning-relevanten Themen beschäftigen. In…

lesen

MIT ECKEN UND KANTEN

GUTES DIENSTLEISTUNGSMARKETING

Das Lehrbuch »Business- und Dienstleistungsmarketing« (Kohlhammer; 39,90 Euro) verfolgt ein umfassendes Konzept des Business- und Dienstleistungsmarketings, wozu es das theoretische und praktische Grundlagenwissen vermittelt. Es werden zunächst die wichtigsten Kundenaktivitäten und -prozesse…

lesen

GUTES DIENSTLEISTUNGSMARKETING

RELEVANZ AUFBAUEN

Die meisten Marketingstrategien zielen darauf ab, dass Produkte oder Dienstleistungen der eigenen Marke denen der Wettbewerber vorgezogen werden. Tatsächlich führe jedoch Marketing nach dem Motto »Meine Marke ist besser als deine Marke« in den seltensten Fällen zu signifikantem Absatzwachstum,…

lesen

RELEVANZ AUFBAUEN

MARKEN- UND DESIGNRECHT

Markenführung, -bewertung und -pflege sind für Unternehmen von essentieller Bedeutung. Das nun in einer dritten, völlig neu bearbeiteten und wesentlich erweiterten Auflage erschienene »Handbuch Marken- und Designrecht« (Erich Schmidt Verlag; 128 Euro) bietet eine Gesamtschau des nationalen und…

lesen

MARKEN- UND DESIGNRECHT

PEOPLE

ANDREAS BARTH, 43, wird im Oktober Chief Marketing Officer bei Fitness First Germany, Frankfurt. Er verantwortete zuletzt bei Burger King in Miami als Senior Vice President das weltweite Brand Management sowie als CMO das Marketing für Nordamerika. Davor war er Marketingdirektor für Burger King…

lesen

PEOPLE

17.7.2013, Düsseldorf Wachstumsforum

Ole Franke (Commerzbank), Robin Prothmann (SMP), Dr. Stephan Küßner (MVV Energie) und Oliver Keine (SMP) beim »Deutschen Wachstumsforum« (v.l.) »Schrei vor Druck« lautete der Titel des »Deutschen Wachstumsforums«, zu dem die Strategieberatung SMP AG am 17.7. ins Düsseldorfer Hyatt Hotel eingeladen…

lesen

17.7.2013, Düsseldorf Wachstumsforum

16.8.2013, Hamburg East Mediacup Golf

Strahlen (v.l.): Sebastian Lepping & Nicola Prahl (beide Golf Lounge), Matthias Petit (IP Deutschland), Eva Hoffmann (LVMH) Gut gelaunt (v.l.): Wolfgang Block (Philipp & Keuntje), Fabian Ahrens, Mike Rentsch (Golfpunk), Dr. Holger Liekefett (Carlsberg) Vertreter der Medienbranche vergügten sich am 16…

lesen

16.8.2013, Hamburg 
East Mediacup Golf

9.8.2013, Hamburg Nacht der Medien

Joachim Knuth (NDR), Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz und der Präsident des Hamburger Presseclubs, Klaus Ebert (v.l.) Rund 1.200 Gäste feierten am 9. August die »10. Nacht der Medien«. Neben den Mitgliedern des Hamburger Presseclubs kamen Journalisten, Politiker und Verlagsleute aus der ganzen…

lesen

9.8.2013, Hamburg 
Nacht der Medien

17.8.2013, Hamburg John Jahr Cup 2013

Siegerteam (v.l.): Gregory Lipinski (W&V), Dr. Claudia Stodte (Spiegel-Verlag) und Andreas Wolfers (Henri-Nannen-Schule) mit Christian Merl (G+J) Die Gewinnerinnen des »Brigitte«-Cups (v.l.): Gabi Bauer (ARD) und Ursula Kerstan (ARD) Weit über 70 Journalisten in 22 Teams nahmen am 17.8. am »John Jahr…

lesen

17.8.2013, Hamburg 
John Jahr Cup 2013