agrarheute Magazin 05/2019

lesen

<p><b>Editorial</b></p>

von Uwe Steffin, Chefredakteur Wie ist es bestellt um die Solidarität unter Landwirten? Da gab es die eindrucksvolle Großdemonstration in münster. Tausende Landwirte kamen aus ganz Deutschland zusammen, um ihren Unmut über die Verschärfung einer Düngeverordnung zum ausdruck zu bringen, die fachlich…

lesen

<p><b>Editorial</b></p>

<p>BILD DES MONATS</p>

Die niedersächsische Spargelsaison ist eröffnet. Gut 350 anbauer im Land hoffen auf ein besseres Jahr als 2018: Durch die Trockenheit sank die Ernte von knapp 30 000 t im Jahr 2017 auf rund 27 500 t. 22 Prozent der deutschen Spargelernte kommen aus Niedersachsen. Die weißen Stangen werden nach…

lesen

<p>BILD DES MONATS</p>

<p>AUF DEN PUNKT</p>

Redaktion Magazin magazin@agrarheute.com PROTEST GEGEN VERSCHÄRFUNG DER DÜNGEVERORDNUNG Demonstration. Rund 6.000 Landwirte trieb es am 4. april auf den Domplatz in Münster. Unter dem Motto „Bauern brauchen Zukunft - Zukunft braucht Bauern!“ hatten der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) und der…

lesen

<p>AUF DEN PUNKT</p>

<p>SCHWIERIGER SPAGAT</p>

BRENN PUNKT Wütende Bauern, in Dauerfehde mit dem Umweltressort und Druck aus Brüssel: Die Verschärfung der Düngeverordnung wird zur ersten Bewährungsprobe für Julia Klöckner. Das Düngerecht treibt die Bauern auf die Straße. Auf dem Kessel ist ordentlich Dampf, das war auch bei der Großdemo gegen die…

lesen

<p>SCHWIERIGER SPAGAT</p>

<p>EIN TOLLER HECHT</p>

Bei ihm ist der Name Programm: Benny Hecht managt erfolgreich einen Betrieb mit Sauen und Mastschweinen im geschlossenen System. ihm gelingt es dabei, Tierwohl und Spitzenleistungen optimal miteinander zu vereinen. Fotos: Jaworr Es ist heiß, um nicht zu sagen sehr heiß an diesem Sommertag. Die Sonne…

lesen

<p>EIN TOLLER HECHT</p>

<p>VOM WALD IN DEN STALL</p>

Im tiefsten Mecklenburg-Vorpommern suchten zwei Brüder Personal für ihre Schweinemast. Schon vor Jahren dachten die beiden quer und stellten einen Forstwirt ein. Kann das gut gehen? Tutow, wo Deutschland zu Ende ist.“ So titelte der NDR eine Dokumentation über ein Dorf in Mecklenburg-Vorpommern.…

lesen

<p>VOM WALD IN DEN STALL</p>

<p>ICH BIN DANN MAL WEG</p>

In der Landwirtschaft werden in den nächsten Jahren sehr viele Fachkräfte fehlen. aber es gibt ein paar Tricks, mit denen Sie gut ausgebildete Mitarbeiter finden und binden. Fotos: adobe Stock Die Landwirtschaft braucht mehr Fachkräfte. Tausende, Zehntausende. Doch der Arbeitsmarkt ist angespannt.…

lesen

<p>ICH BIN DANN MAL WEG</p>

<p>FACHKRÄFTE GESUCHT</p>

In der Landwirtschaft aft sind Fachkräfte Mangelware. e. Wie schwer Betriebsleiter die Suche nach Mitarbeitern ern empfinden, ergab eine umfrage von agri eXPertsert mit 250 Teilnehmern. Dabei zeigten en sich erhebliche Unterschiede ede je nach Betriebsschwerpunkt und Region. Infografik: fik 2issue…

lesen

<p>FACHKRÄFTE GESUCHT</p>

<p>WAS SICH FACHKRÄFTE WÜNSCHEN</p>

PRAKTIKERMEINUNG Wir haben junge Praktiker befragt, wie sie sich ihren Traumarbeitsplatz vorstellen. Das sind ihre antworten. Fotos: privat; infografik: 2issue; Text: maya.rychlik@agrarheute.com Marcello Bartlotti ist ausgebildeter Landwirt und besucht derzeit die technikerschule in triesdorf. Das…

lesen

<p>WAS SICH FACHKRÄFTE WÜNSCHEN</p>

<p>WEN WÄHLEN?</p>

Die Europawahl am 26. Mai wird zur Richtungswahl, auch in der Agrarpolitik. Unsere agrarheute-Wahlprüfsteine haben alle Parteien beantwortet, die bisher mehr als einen Sitz im Europaparlament halten. Nur die AfD hat bis Redaktionsschluss nicht reagiert. Lesen Sie, wer in Brüssel und Straßburg…

lesen

<p>WEN WÄHLEN?</p>

<p>BAUERN BEKENNEN FARBE</p>

Wenn bunte Ballen auf den Acker rollen, steckt dahinter kein Modetrend, sondern ein ernstes Anliegen. Wie sich einige Landwirte als Botschafter für die krebsvorsorge engagieren. Fotos: Werkbild; privat Auf sattgrünen Wiesen kugeln rosarote Rundballen. „Ein schöner Anblick“, sagt Alexandra zu Steffen…

lesen

<p>BAUERN BEKENNEN FARBE</p>

<p>25 FAKTEN ÜBER POLLEN UND ALLERGIEN</p>

Infografik: 2issue 5/2019; Text: sabine.leopold@agrarheute.com; Illustrationen: Noun Project Obwohl Blütenpollen für Menschen an sich harmlos sind, werden sie vom Organismus oft fälschlich als gefahr erkannt. So entstehen Allergien. US-Agrarwissenschaftler haben auf See Ambrosiapollen in 650 km…

lesen

<p>SO GAR NICHT HAND IN HAND …</p>

BERLINER KREISE Landwirtschafts- und Umweltministerium lagen noch nie so weit auseinander. An Kompromissen führt dennoch kein Weg vorbei. Herbst 2017: Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt stimmt für die Verlängerung der Glyphosat-Zulassung – entgegen dem ausdrücklichen Wunsch seiner…

lesen

<p>SO GAR NICHT HAND IN HAND …</p>

<p>AUF DEN PUNKT</p>

Windräder und das Insektensterben Artenvielfalt. Die Ursachen für das Insektensterben sind offenbar komplexer, als von vielen Verbrauchern und Umweltverbänden bislang angenommen. Das zeigt zumindest eine aktuelle Studie des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Dort kommen die Autoren zu…

lesen

<p>AUF DEN PUNKT</p>

<p>„ICH WILL WACHRÜTTELN“</p>

Was hat die Digitalisierung im ackerbau eigentlich gebracht? Unternehmer Michael horsch hinterfragt sich selbst und sein Handeln, aber auch die Entwicklungen der vergangenen Jahre. Für viele aus der Branche sind seine aussagen eine Provokation. Sie haben mit Ihrer aussage, dass die Digitalisierung…

lesen

<p>„ICH WILL WACHRÜTTELN“</p>

<p>GRENZEN VERSCHOBEN, GELD VERLOREN</p>

Viele Bundesländer haben ihre Gebietskulissen für die Ausgleichszulage überarbeitet. Dabei sind nicht nur etliche Landwirte rausgefallen, sondern auch die Förderung steht auf neuen Beinen. Wer jetzt einen Antrag stellt, sollte sich genau informieren. Das war ein Schock. Siegmar Kirchner aus…

lesen

<p>GRENZEN VERSCHOBEN, GELD VERLOREN</p>

<p>WANN ANGESTELLTE MEHR ARBEITEN DÜRFEN</p>

SERIE ARBEITSRECHT TEIL 3 Arbeitszeiten von Beschäftigten sind fest vorgeschrieben. Doch in der Landwirtschaft sind Ausnahmen möglich. Sie sind aber rechtzeitig zu beantragen. Milchviehhalter Alfons Bange hat für seinen neuen Herdenmanager alle notwendigen arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen…

lesen

<p>WANN ANGESTELLTE MEHR ARBEITEN DÜRFEN</p>

<p>SO LOHNEN SICH RÜBEN NOCH</p>

Wer künftig Zuckerrüben anbauen will, muss scharf rechnen. Nur wenn die Kosten passen, kann ein Anbauvertrag mit der Rübenfabrik sinnvoll sein. Rübenbauer Egon Friedrichsen (Name geändert) ist von seinen Zuckerrüben enttäuscht. Seitdem der freie Zuckermarkt 2017 die EU und seinen Betrieb erreicht…

lesen

<p>SO LOHNEN SICH RÜBEN NOCH</p>

<p>OSTFRIESISCHES GLÜCK MIT HENNEN</p>

Mit viel Platz, dem besten Futter und jeder Menge Abwechslung zum Erfolg: Albert Gronewold hält Legehennen und vermarktet die Eier über die erzeugergemeinschaft Auricher eier. Vorsichtig nähern sich die mutigsten der Legehennen dem komischen durchsichtigen Ball, in dem eine gelbe Quietscheente…

lesen

<p>OSTFRIESISCHES GLÜCK MIT HENNEN</p>

<p>Cool bleiben</p>

Beugen Sie dem Sommerloch bei der Sauenfruchtbarkeit vor! Zum Beispiel, indem Sie ab einer außentemperatur von über 20 °C beginnen, den Stall zu kühlen. Trotz starker Sommerhitze muss darauf geachtet werden, dass nachts die Zuluft zurückgeregelt wird, damit keine Zugluft entsteht. auch eine…

lesen

<p>Cool bleiben</p>

<p>KOSTEN STEIGEN, PREISE NICHT</p>

Da reibt man sich die Augen: Deutsches rindfleisch wird immer knapper. Die Preise steigen jedoch nicht. Was sind die Ursachen? Deutsche Landwirte erzeugen immer weniger Rindfleisch. Josef Efken vom Thünen-Institut in Braunschweig rechnet für 2019 mit der kleinsten Produktion seit der…

lesen

<p>KOSTEN STEIGEN, PREISE NICHT</p>

<p>Dreckswetter</p>

Dass es in Kalifornien nie regnet, ist eine Mär. Dass die Stallungen auf schlechtes Wetter nicht ausgelegt sind, ist jedoch eine Tatsache. Da sehen dann die breiten Laufgänge und auch die sich darauf bewegenden Tiere nicht allzu fotogen aus. Die Damen dieser Kreuzungszuchtherde kommen gerade vom…

lesen

<p>Dreckswetter</p>

<p>EIWEISS VOM ACKER</p>

Deutschland braucht mehr heimisches Eiweiß. Leguminosen sind eine Möglichkeit. Doch es geht nur langsam voran. Als Boom lässt sich der Anbau von Ackerbohnen, Erbsen und Lupinen wohl nicht bezeichnen. Fakt ist jedoch: Die Fläche hat sich in den letzten fünf Jahren etwa verdoppelt. Trotzdem wachsen…

lesen

<p>EIWEISS VOM ACKER</p>

<p>MARK TPANORAMA</p>

Mehr zum Thema lesen Sie auf unserer Website: markt.agrarheute.com Weizen neue Weizenpreise enttäuschen Nennenswerte Nachfrage nach Weizen kommt sporadisch und in kleinen mengen von den Futtermischern. Die Käufer sind bei der neuen Ernte vorsichtig. Sie wollen sich nicht verkalkulieren. Für…

lesen

<p>MARK TPANORAMA</p>

<p>MILCHPREISE</p>

Die Milchpreise der Molkereien über mehrere Monate finden Sie ständig aktualisiert auf unserer internetseite unter www.aheu.info/preise-molkereien agrarheute Milchpreisspiegel KÖNNEN MOLKEREIEN FESTE TRINKMILCHPREISE AUSHANDELN? Milchmarkt. Erst Ende april werden die neuen abschlüsse für Trinkmilch…

lesen

<p>MILCHPREISE</p>

<p>AUF DEN PUNKT</p>

Redaktion Management + Markt management@agrarheute.com Milchmenge steuern Milchpreise. Molkereien sollten die Milchmenge in Zeiten von Marktkrisen besser steuern. Das schlagen Wissenschaftler des Thünen-Instituts vor. Zunächst sollten die Molkereien die Marktsignale schneller weitergeben. Nur wenn…

lesen

<p>AUF DEN PUNKT</p>

<p>„Aussitzen geht nicht“</p>

KOMMENTAR Nicht alles, was sich Digitalisierung der Landwirtschaft nennt, ist gut. Sich dagegen zu wehren wird nicht klappen. Wer einsteigt, sollte das beachten. Wir nutzen digitale Angebote und bezahlen häufig keinen Cent dafür, egal ob wir privat surfen oder mit einer Unkraut-App den Acker ablaufen…

lesen

<p>„Aussitzen geht nicht“</p>

<p>WENN ER TUT, WAS SIE SAGT</p>

FAHRBERICHT Mit der gerät-steuert-traktor-Funktion gibt das anbaugerät die Kommandos. Das entlastet den Fahrer und kostet gerade mal 2 Cent pro Ballen. Wie die Rundballenpresse von New Holland das macht, haben wir getestet. Das Gespann mit Traktor und Presse gleicht einer Ehe. Während ein Partner die…

lesen

<p>WENN ER TUT, WAS SIE SAGT</p>

<p>200 PS AUS VIER TÖPFEN</p>

DAUERTEST Der Mf 6718 S ist momentan der stärkste 4-Zylinder-Traktor; 200 PS maximum im Boost-Modus bringt er auf Straße und acker. Gleichzeitig wurden die Hubkräfte erhöht, um den Traktor noch vielseitiger einsetzen zu können. Letzten Herbst testeten wir einen MF 6718 S Dyna-VT mit stufenlosem…

lesen

<p>200 PS AUS VIER TÖPFEN</p>

<p>MÄHEN, MULCHEN, BUDDELN</p>

Vom 23. bis zum 25. Juni wird der Flugplatz in Eisenach zur Spielwiese für Kommunaltechnik, Grünflächenpflege und Golfplatzbau. Auch für Landwirte mit einem Standbein außerhalb des Betriebs ist die demopark interessant. Rund 400 Aussteller erwarten auf der demopark mehr als 35.000 Besucher. Auf 25…

lesen

<p>MÄHEN, MULCHEN, BUDDELN</p>

<p>BESTÄNDE NOCH GENAUER FÜHREN</p>

Werden immer mehr fungizide verboten, können ganze Kulturen zum Opfer fallen, glaubt Ackerbauer Jürgen unsleber. Das gilt etwa für Gerste im Süden mit intensiver Sonneneinstrahlung. Weitere Kulturen sind betroffen. Die Sonne brennt oft schon im Vorsommer gnadenlos. Auf der fränkischen Trockenplatte…

lesen

<p>BESTÄNDE NOCH GENAUER FÜHREN</p>

<p>9 TIPPS GEGEN FUNGIZIDRESISTENZEN</p>

Die Fungizidwirkung wird künftig zur Nagelprobe: weniger verfügbare Wirkstoffe, aggressive neue Unterarten von Pilzen und zunehmende resistenz. Letztere lässt sich aber vermeiden oder zumindest herauszögern, wenn man einige Regeln einhält. Etwas Gutes hatte das Dürrejahr 2018 doch: Die Kulturen…

lesen

<p>9 TIPPS GEGEN FUNGIZIDRESISTENZEN</p>

<p><b>agrarheute erklärt</b></p>

„Wer, wie, was – wieso, weshalb, warum?“ Wir gehen unbekannten Begriffen und komplexen Sachverhalten nach. Fotos: agrarfoto.com, Stolzenwald Resistenz beschreibt die Widerstandsfähigkeit eines Lebewesens, beispielsweise eines Erregers, gegen äußere Einflüsse. Sie entsteht oft durch natürlich…

lesen

<p><b>agrarheute erklärt</b></p>

<p>WENIGER BRINGT MEHR</p>

Was passiert, wenn man zur Unkrautbekämpfung Mittelmengen drastisch reduziert? Patricia Keppler hat es in ihrer Masterarbeit versucht, herauszufinden. Fotos: Schreiber (2), Göggerle Warum bringt man Pflanzenschutzmittel besser in der nacht aus? Nachts herrschen ideale Bedingungen, damit die Wirkstoffe…

lesen

<p>WENIGER BRINGT MEHR</p>

<p>DAS KLEINE DÜSEN-EINMALEINS</p>

abdrift ist beim Ausbringen von Pflanzenschutzmitteln zu vermeiden. Wir sagen, wie Sie den Spagat zwischen passender Tröpfchengröße und biologischer Wirkung hinbekommen. Welche abdriftmindernde Spritzdüse ist für meinen Betrieb richtig? Bei immer weniger erlaubten Pflanzenschutzmitteln und immer…

lesen

<p>DAS KLEINE DÜSEN-EINMALEINS</p>

<p>FIEBERTHERMOMETER FÜRS FELD</p>

Je aktueller und lokaler die Wetterinformation, desto schlechter die Chancen für die Kraut- und Knollenfäule. Darauf fußt die Strategie von Jan Möllerherm und sein Test einer mobilen Wetterstation. Nach zwei Wochen Regen, Sturm und Hagel strahlt in Kettenkamp am Nordrand des Teutoburger Walds…

lesen

<p>FIEBERTHERMOMETER FÜRS FELD</p>

<p>IMMER EINEN SCHRITT VORAUS</p>

In der Landwirtschaft gibt es Faktoren, die auch die beste Technik nicht ändern kann: Wetter und Boden. Die Technik kann aber helfen, sich bestmöglich auf die meteorologischen Umstände einzustellen oder sie sogar auszugleichen. Fotos: Werkbilder (5) Die zum Navigationsspezialisten Trimble gehörende…

lesen

<p>IMMER EINEN SCHRITT VORAUS</p>

<p>NOCH WENIGER MITTEL</p>

Die Bekämpfung von Blattkrankheiten in Rüben steht auf wackeligen Beinen. Wirkstoffe verlieren die Zulassung oder ihre Wirkung. Zugleich sind die Preise im Keller. Damit ist es wichtiger denn je, Befall vorzubeugen und das Risiko zu bewerten. Fotos: agrarfoto.com, Werner (3) Die Zuckerrübe ist seit…

lesen

<p>NOCH WENIGER MITTEL</p>

<p>NEUER FEIND IM RÜBENFELD</p>

Die Symptome ähneln Rizomania. Hinter Syndrome basses richesses steckt aber kein Pilz, sondern ein Bakterium. Von Zikaden übertragen, wanderte die Krankheit von Frankreich zu uns ein. Die bekämpfungsmöglichkeiten sind bisher beschränkt. Fotos: Werkbild Eine relativ unbekannte Rübenkrankheit bedroht…

lesen

<p>NEUER FEIND IM RÜBENFELD</p>

<p>DIE P_ _T_ _ _K_</p>

NISCHE DES MONATS PASTINAKE Ihr Geschmack ist eine Komposition aus süß, würzig und nussig. Sie verfeinert Suppen und Babybrei. Sie liebt den Frost. Ab Herbst trifft man sie vor allem auf dem Wochenmarkt. Des Rätsels Lösung ist die Pastinake. Bernhard Sauer ist schon früh darauf gekommen und sieht in…

lesen

<p>DIE P_ _T_ _ _K_</p>

<p>„Mehr Bodenschutz statt neuer Düngeregeln“</p>

KOPFDÜNGER Dieser Tage überschlagen sich die Ereignisse wieder einmal, und wir Landwirte ahnen nichts Gutes. Deutschland setzt die EU-Nitratrichtlinie bislang mangelhaft um, so der Vorwurf aus Brüssel. Gewiss, die Nitratbelastung des Grundwassers ist in einigen Regionen ein Problem, Diskussionen um…

lesen

<p>„Mehr Bodenschutz statt neuer Düngeregeln“</p>

<p>AUF DEN PUNKT</p>

Redaktion Pflanze + Technik pflanze-technik@agrarheute.com Messnetze mit Mängeln Nitrateinträge. Das Messnetz fürs Grundwasser ist nicht überall im 1a-Zustand. Nordrhein-Westfalen etwa misst die Belastung an rund 1.500 Orten. Dort gibt es an rund 10 Prozent der Messstellen Defizite. Die werden erst…

lesen

<p>AUF DEN PUNKT</p>

<p>EINE EXTRA PORTION MOTIVATION</p>

axel Roth hat bereits zweimal am Berufswettbewerb der Deutschen Landjugend (BWB) teilgenommen. So hat er sich ein einzigartiges Netzwerk aus Gleichgesinnten aufgebaut, die richtig Lust auf Landwirtschaft haben. Fotos: Eberstein Die Sonnenstrahlen fallen durch den Lichtfirst im Milchviehstall. Sie…

lesen

<p>EINE EXTRA PORTION MOTIVATION</p>

<p>HIGHTECH STATT BULLERBÜ</p>

Die Landwirtschaft in Schweden ist weit entfernt von Astrid-Lindgren-Romantik. Roboter melken Kühe und schlagkräftige Großtechnik holt das Futter termingerecht vom Feld. Fotos: Feuerborn Zwei Kühe stehen vor dem Astronauten. Nein, sie wollen keine Reise ins All antreten, sondern nur gemolken werden.…

lesen

<p>HIGHTECH STATT BULLERBÜ</p>

<p>AUF DEN PUNKT</p>

Redaktion Magazin magazin@agrarheute.com „BAUERN STINKEN!“ - MOBBING AN SCHULEN Hallo Hofhelden, ich bin, wie wahrscheinlich die meisten von euch, quasi im Stall großgeworden. als ich in den Kindergarten kam, war ich immer wieder froh, am Nachmittag zurück bei den Tieren zu sein. Damals war es auch…

lesen

<p>AUF DEN PUNKT</p>

<p>BAUERNSPRACHE</p>

Die Landwirtschaft ernährt nicht nur die Menschheit, sie prägt auch entscheidend unsere art zu sprechen. Dem Landmann wird gern ein etwas – nun ja, sagen wir – angespanntes Verhältnis zur Sprache nachgesagt. Er spricht eher selten, und wenn doch, dann brummt er meist einsilbig in einem Dialekt daher…

lesen

<p>BAUERNSPRACHE</p>