agrarheute Magazin 04/2019

lesen

<p><b>Editorial</b></p>

Was ist los in Bayern? Vorstädter fahren im wuchtigen SUV zum nächsten rathaus, um mit ihrer Unterschrift unter ein Volksbegehren die Bienen im Freistaat zu retten. Sie holen sich so in Sachen Artenschutz ein reines Gewissen, ohne selbst aktiv werden zu müssen. Für mich ist das eine Art moderner…

lesen

<p><b>Editorial</b></p>

<p><b>Bild des Monats</b></p>

Nicht nur bei uns Menschen ist die Freude über den beginnenden Frühling groß, auch beim Vieh verfehlen die ersten wärmenden Sonnenstrahlen ihre Wirkung nicht. So auch hier in Mecklenburg, wo diese Mutterkuhherde zum ersten Mal in diesem Jahr ausgelassen über die Weide tobt. Die Staubwolken, die sie…

lesen

<p><b>Bild des Monats</b></p>

<p>AUF DEN PUNKT</p>

Redaktion Magazin magazin@agrarheute.com Dank agrarheute entspannt in den Urlaub Gewinnspiel. Martina Seitz aus dem bayerischen Nassenfels strahlt. Sie freut sich auf den gemeinsamen Urlaub mit ihrem Mann Martin - der erste Urlaub zu zweit seit neun Jahren. Die landwirtin aus dem bayerischen…

lesen

<p>AUF DEN PUNKT</p>

<p>FLÄCHENBRAND DROHT</p>

BRENNPUNKT Nach dem erfolgreichen Volksbegehren „rettet die Bienen“ in Bayern werden in weiteren Bundesländern Initiativen zum artenschutz angeschoben. landwirte fühlen sich zu Unrecht an den pranger gestellt. Gefragt ist jetzt eine Vorwärtsstrategie. Eines muss man der ÖDP lassen: Volksbegehren „…

lesen

<p>FLÄCHENBRAND DROHT</p>

<p>„AUF DER BIOLOGISCHEN UHR IST ES FÜNF VOR ZWÖLF“</p>

Immer mehr Landwirte bieten im Internet Patenschaften für blühwiesen an. Peter bodendörfer war einer der Ersten. Im Interview erklärt er sein Konzept. Fotos: Adobe Stock (2), privat wie kam ihnen die idee der wiesenpatenschaften? Wenn ich auf dem Sofa sitze und mir die ganzen Diskussionen über…

lesen

<p>„AUF DER BIOLOGISCHEN UHR IST ES FÜNF VOR ZWÖLF“</p>

<p>DAS GLÜCK DES FEDERVIEHS</p>

Die Marke pflegen und aufbauen – das ist in der Direktvermarktung besonders wichtig. rainer Duits hat das mit seiner kleinen lok, die den selbstgebauten Mobilstall weiterzieht, perfekt erkannt. Fotos: Jaworr Langsam setzt sich die kleine orange Lok in Bewegung und zieht das Hühnermobil Meter für…

lesen

<p>DAS GLÜCK DES FEDERVIEHS</p>

<p>PUNKTGENAU ANSPRECHEN</p>

KOMMUNIKATION Wer redet schon gern ins leere? kommunikation funktioniert nur dann gut, wenn man die aufmerksamkeit des anderen hat. Das gilt im internet genauso wie in den klassischen Medien oder im direkten Gespräch. Letztendlich dreht sich alles um Aufmerksamkeit. Egal, ob wir eine Geschichte…

lesen

<p>PUNKTGENAU ANSPRECHEN</p>

<p>AKTIV IM NETZ</p>

Als landwirt können Sie Öffentlichkeitsarbeit auch gut über soziale medien betreiben. Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Kanäle. Text: dagmar.deutsch@agrarheute.com TWITTER Nutzer in Deutschland: 0,6 Mio. aktive Nutzer täglich Alter der User: Die Altersgruppe zwischen 50 und 69 ist hier…

lesen

<p>AKTIV IM NETZ</p>

<p>„NEGATIVE EMOTIONEN AUSBLENDEN“</p>

KOMMUNIKATION landwirte stehen häufig im Fokus öffentlicher aufmerksamkeit und haben oft das Gefühl, ihre Arbeit werde weder wertgeschätzt noch verstanden. prof. Matthias Kussin verrät im interview, wie landwirte ihr ansehen in der Öffentlichkeit verbessern können. Wie schaffen es landwirte, ihre…

lesen

<p>„NEGATIVE EMOTIONEN AUSBLENDEN“</p>

<p>JOURNALIST SUCHT LANDWIRT</p>

Da die landwirtschaft immer mehr im öffentlichen interesse steht, bitten Journalisten immer öfter landwirte um ein interview. Wie landwirte die Zusammenarbeit mit Medienvertretern bewerten, ergab eine agri-EXPERts-umfrage, an der 326 Personen teilnahmen. Anhand eines zehnköpfigen Stammtischs…

lesen

<p>JOURNALIST SUCHT LANDWIRT</p>

<p>EIN KALB FÜR ALLE FÄLLE</p>

KOMMUNIKATION Wer Außenstehenden etwas über landwirtschaft erzählen möchte, muss den richtigen Ton treffen. Und manchmal hilft es, ein drolliges Kalb zur Hand zu haben. Karl tobt durchs Stroh. Der kleine Fleckviehbulle macht wilde Bocksprünge, kämpft mit feindlichen Strohhalmen – und versetzt ein…

lesen

<p>EIN KALB FÜR ALLE FÄLLE</p>

<p>VIEL STAUB AUFGEWIRBELT</p>

Eine feinstaubstudie des Max-Planck-instituts sorgte schon vor Veröffentlichung für aufregung. „Monitor“ hatte berichtet, Emissionen aus der landwirtschaft führten pro Jahr zu 50.000 verfrühten Todesfällen hierzulande. Jetzt wurden die Ergebnisse präsentiert. Wenn wissenschaftliche Studien…

lesen

<p>VIEL STAUB AUFGEWIRBELT</p>

<p>DIE ZEIT DRÄNGT</p>

Am 31. Dezember 2020 endet die Frist für die betäubungslose Ferkelkastration. Doch die Alternativen bieten viel Stoff für Diskussionen. Aus diesem Grund hat der Deutsche landwirtschaftsverlag Experten und Entscheider zu einer Diskussionsrunde zur Ferkelkastration eingeladen. Der Ausstieg aus der…

lesen

<p>DIE ZEIT DRÄNGT</p>

<p>KEINE PLANUNG UND KEINE SICHERHEIT</p>

BERLINER KREISE Die Koalition versprach Planungssicherheit beim düngerecht und ignorierte andere Signale. Jetzt erzwingt die EU-Kommission weitere Verschärfungen und alle sind überrascht. Erleichterung herrschte über Parteiund Verbandsgrenzen hinweg, als der Kompromiss zur Verschärfung der…

lesen

<p>KEINE PLANUNG UND KEINE SICHERHEIT</p>

<p>AUF DEN PUNKT</p>

Redaktion Magazin magazin@agrarheute.com Klimagesetz in Arbeit Klimaschutz. Die Bundesregierung will ein sogenanntes Klimakabinett gründen. Die daran beteiligten Fachminister sollen festlegen, wie die Klimaschutzziele, die bis 2030 eingehalten werden müssen, rechtlich verbindlich umgesetzt werden. Der…

lesen

<p>AUF DEN PUNKT</p>

<p>MEHR GELD FÜRS BAUEN</p>

Wer sein güllelager abdeckt, kann dafür 40 prozent Zuschuss erhalten. Auch für emissionsarme Gülleausbringung und umweltschonenden Pflanzenschutz gibt es jetzt noch Förderung. Doch nicht alle länder ziehen mit – ein Überblick. Bund und Länder greifen nochmals tiefer in die Tasche für die…

lesen

<p>MEHR GELD FÜRS BAUEN</p>

<p>EIN ENDE MIT SCHRECKEN</p>

Der Brexit ist ein einziges chaos. Wie auch immer das Ausstiegsszenario schließlich aussehen wird, für Landwirte wird das Ausscheiden der Briten aus der EU teuer. Eins ist klar: Wenn die Briten der Europäischen Union den Rücken kehren, wird es teuer. Für deutsche Landwirte bricht ein wichtiger Markt…

lesen

<p>EIN ENDE MIT SCHRECKEN</p>

<p>EIN TIEFER GRABEN</p>

Für eine ferngasleitung heben Bagger einen 140 m langen und 12 m breiten Graben auf den Flächen von Florian Eißner aus. Nur durch Protest und einen baustopp erreicht der hartnäckige Landwirt am Ende einen umfassenden bodenschutz. Die abendliche Fahrt nach Löbschütz hat etwas Gespenstisches. Ein…

lesen

<p>EIN TIEFER GRABEN</p>

<p>NEUES ANGEBOT BELEBT DIE KONKURRENZ</p>

Seit Kurzem gibt es eine neue ernteversicherung gegen Wetterrisiken. Weitere sind in Vorbereitung. Landwirte haben künftig mehr Auswahl als bisher. Die Dürrekatastrophe im vergangenen Sommer brachte Ackerbauer Bernhard Hammer (Name geändert) 40.000 Euro Umsatzverlust. Daher überlegt er, ob er…

lesen

<p>NEUES ANGEBOT BELEBT DIE KONKURRENZ</p>

<p>VERSTÖSSE KOMMEN TEUER</p>

SERIE ARBEITSRECHT TEIL 2 Im zweiten Teil der Serie zum Arbeitsrecht zeigen wir, welche Folgen drohen, wenn Sie als Arbeitgeber vorgeschriebene untersuchungen nicht durchführen lassen. Was für ein Bußgeld: 5.000 Euro soll der Nachbar von Milchviehhalter Anton Bange zahlen, weil er eine…

lesen

<p>VERSTÖSSE KOMMEN TEUER</p>

<p>GUTE ZEITEN, SCHLECHTE ZEITEN?</p>

Miese Preise. Extrem hohe Kosten. Dazu Sorgen wegen ASP und Brexit. schweinehalter brauchen gute nerven. Die Stimmung könnte kaum schlechter sein. Ein Drittel der Schweinemäster und die Hälfte aller Sauenhalter wollen in den nächsten 10 Jahren aufgeben. Das ergab eine Umfrage der…

lesen

<p>GUTE ZEITEN, SCHLECHTE ZEITEN?</p>

<p>ERSTE TEILMENGE VERKAUFT</p>

VERMARKTUNG LIVE Der plötzliche rückgang der Weizenpreise im Februar hat viele überrascht. Unsere Ackerbaubetriebe haben noch rechtzeitig einen teil der neuen ernte abgesichert. Fotos: Schulze-Geißler, privat Der kräftige Preisrutsch an der Pariser Terminbörse Matif in der zweiten Februarhälfte kam…

lesen

<p>ERSTE TEILMENGE VERKAUFT</p>

<p>MARKTPANORAMA</p>

Mehr zum Thema lesen Sie auf unserer Website: markt.agrarheute.comw IST DIE PREISSCHWÄCHE ENDLICH VORBEI? Nachdem der Weizenmarkt seine Schwäche abgelegt hat, hoffen landwirte auf weitere preissteigerungen. Aber da es an Nachfrage fehlt, kommen die Kassamärkte nur langsam in Schwung. Das Geschäft mit…

lesen

<p>MARKTPANORAMA</p>

<p>AKTIE + ZINS</p>

Redaktion Management + Markt: management@agrarheute.com CHINA MENGNIU DAIRY CHINAS ERFOLGREICHER MILCHRIESE Der Aktienkurs von china mengniu Dairy, dem zweitgrößten Molkereikonzern Chinas, hat sich seit der Melaminkrise 2008 etwa verachtfacht. Wichtigster Kurstreiber war wohl die pekinger politik zur…

lesen

<p>AKTIE + ZINS</p>

<p>MILCHPREISE</p>

agrarheute Milchpreisspiegel Alle Angaben in Cent/kg, 4,2 % Fett, 3,4 % Eiweiß, ohne MwSt. Die Milchpreise der Molkereien über mehrere Monate finden Sie ständig aktualisiert auf unserer internetseite unter www.aheu.info/preise-molkereien Jahresmilchmenge 300.000 kg; Zweitagesabholung; inklusive…

lesen

<p>MILCHPREISE</p>

<p>AUF DEN PUNKT</p>

Redaktion Management + Markt management@agrarheute.com EINE BRANCHE IN DER KRISE Zuckerwirtschaft. Die Zuckerpreise stürzen in Europa auf immer neue historische Tiefstände. Der dramatische Preisverfall setzt die Zuckerindustrie unter enormen wirtschaftlichen Druck. Die Südzucker AG hat bereits die…

lesen

<p>AUF DEN PUNKT</p>

<p>Biodiv-Auflagen haben’s in sich!</p>

KOMMENTAR Die Biodiversitätsauflagen für mehr artenvielfalt entpuppen sich bei der Zulassung von pflanzenschutzmitteln als k.-o.-Kriterium. Das darf nicht wahr sein. Zwischen Julia Klöckner und Svenja Schulze tobt in Berlin ein heftiger Machtkampf – mal offen, mal hinter den Kulissen. Im Poker von…

lesen

<p>Biodiv-Auflagen haben’s in sich!</p>

<p>KLEIN, FEIN, MEIN!</p>

DAUER-TEST Die neue Serie 5R wurde schon im Jahr 2016 vorgestellt. Für einen Test mussten wir uns noch zwei Jahre gedulden. Doch das Warten hat sich gelohnt. Bei uns lief das Top-modell 5125 R mit 125 PS und Frontlader. Die alten 5R hatten eine große Fangemeinde: Kompakt, kräftig und komfortabel…

lesen

<p>KLEIN, FEIN, MEIN!</p>

<p>PARISER GEWINNER</p>

MASCHINE DES JAHRES 2019 Die siMa in Paris und die Agritechnica in Hannover haben eine Gemeinsamkeit: die Kür der spannendsten Neuheiten aus der Landtechnik. Wir haben die 17 gewinner der Maschine des Jahres 2019 für Sie zusammengestellt. Auf der Agritechnica ist die „Maschine des Jahres“ seit über…

lesen

<p>PARISER GEWINNER</p>

<p>GEBRAUCHT GÜNSTIGER?</p>

Lohnt sich die Reparatur? Diese Frage stellen sich vor allem Besitzer von älteren Traktoren. Gebrauchte ersatzteile können eine Alternative sein. Auch die reparatur von elektronischen bauteilen macht den Traktor preiswert wieder fit. Fotos: Feuerborn Gerade bei älteren Traktoren ärgern sich viele…

lesen

<p>GEBRAUCHT GÜNSTIGER?</p>

<p>STOPP! UMKIPPEN VERBOTEN!</p>

Beim Einsatz der funkgesteuerten Forstseilwinde kann der Traktor schon mal umstürzen. Die Kräfte einer Seilwinde reichen dafür locker aus. Damit das nicht passiert, bietet Unterreiner mit Anti-kipp eine neigungsüberwachung an. Beim Arbeiten mit der Funkseilwinde kommt es schnell mal zu…

lesen

<p>STOPP! UMKIPPEN VERBOTEN!</p>

<p>3 WEGE, UM KITZE ZU RETTEN</p>

Mit ihrem Duckreflex versuchen Rehkitze Technik, Mensch und Beutegreifer auszutricksen – oft vergeblich. Wer nichts gegen den mähtod unternimmt, macht sich strafbar. Drei Landwirte zeigen, was sie tun, um Kitze nicht vor das Mähwerk kommen zu lassen. Die meisten methoden sind gar nicht teuer. Was…

lesen

<p>3 WEGE, UM KITZE ZU RETTEN</p>

<p>DAS MOORMONSTER</p>

Für Malte Martens ist mehr Luft im Reifen wichtiger als mehr Gülle im Fass. Dafür kauft er spezialtechnik und nutzt Zwillingsreifen. Doch das Fass kann noch mehr, um auf den moorigen Flächen nicht unterzugehen. Fässer müssen nicht größer und schwerer werden. Nein, sie müssen breitere Reifen haben.…

lesen

<p>DAS MOORMONSTER</p>

<p>STOFFSTRÖME SICHTBAR MACHEN</p>

Viele Betriebsleiter sind bei der geforderten Stoffstrombilanz unsicher, wer bis wann was dokumentieren muss. Wir sagen, was zu tun ist. Wer schreibt, der bleibt. Demnächst ist noch mehr aufzuschreiben. Die Stoffstrombilanzverordnung (StoffBilV) ist seit 2018 in Kraft. Sie fordert weitere…

lesen

<p>STOFFSTRÖME SICHTBAR MACHEN</p>

<p>5 TIPPS ZUR DÜNGUNG MIT MIKRONÄHRSTOFFEN</p>

Das „Mikro“ im Namen kommt daher, dass die nötigen Mengen minimal sind, nicht dass sie unbedeutend sind. Im Gegenteil – ein mangel an mangan, kupfer und zink kann das Pflanzenwachstum lahmlegen. Achten Sie besonders zu Schossbeginn auf Ihr Wintergetreide. Fotos: Weidemann Wenn die Vegetation im…

lesen

<p>5 TIPPS ZUR DÜNGUNG MIT MIKRONÄHRSTOFFEN</p>

<p>DORT SÄEN, WO WAS WÄCHST</p>

Auf einem Feld unterscheidet sich der Boden. Trotzdem ist es üblich, mit einer Saatstärke zu säen. Mit aussaatkarten werden unterschiedlich viele Körner gesät. Landwirt Renke Dählmann hat es ausprobiert und war über das ergebnis erstaunt. Fotos: privat (2), Wessels Ein Blick aus der Vogelperspektive…

lesen

<p>DORT SÄEN, WO WAS WÄCHST</p>

<p><b>Allen Ansprüchen GenüGen</b></p>

Im Mais müssen die herbizide auf den Punkt kommen. Wartet man zu lang, wachsen die Unkräuter dem Mais davon. Beim Einsatz von sulfonylharnstoffen darf es nicht zu kalt und nicht zu heiß sein, Terbuthylazin ist auf leichten Böden tabu. Die wichtigste – und in den meisten Fällen auch die einzige –…

lesen

<p><b>Allen Ansprüchen GenüGen</b></p>

<p>WENN HIRSEMITTEL MACHTLOS WERDEN</p>

Hirsen bedrohen den maisanbau. In Norddeutschland haben sich im Hitzejahr 2018 neue, südamerikanische Prärierassen weiter ausgebreitet. Die Panicum-Hirsen sind trockenheitsresistent und selbst mit Spezialherbiziden schwer zu bekämpfen. Hirsen im Mais sind eine Gefahr: Sie lassen sich schwer…

lesen

<p>WENN HIRSEMITTEL MACHTLOS WERDEN</p>

<p>OBACHT BEI DÜRRE</p>

Bei Trockenheit wirken Vorauflaufmittel gegen Unkräuter nur unzureichend. Dann sind Spritzfolgen mit blattaktiven Präparaten nötig. Künftig kommen auch hacke und Striegel wieder häufiger zum Einsatz. Ein Breitbandherbizid gegen alle Unkräuter und Ungräser gibt es nicht. Bei allen Herbizideinsätzen…

lesen

<p>OBACHT BEI DÜRRE</p>

<p>10 TIPPS FÜR NOCH MEHR SORGFALT</p>

Bei glyphosat ist damit zu rechnen, dass künftig nicht alle genehmigungen erhalten bleiben. Zudem werden verschärfte auflagen erwartet. Daher ist der Wirkstoff äußerst sorgfältig einzusetzen. 1 NOTFALLS GEGEN ZWISCHENFRÜCHTE Unzureichend abgefrorene Zwischenfrüchte, die zum Wiederaustrieb neigen,…

lesen

<p>10 TIPPS FÜR NOCH MEHR SORGFALT</p>

<p><b>agrarheute erklärt</b></p>

„Wer, wie, was – wieso, weshalb, warum?“ Wir gehen unbekannten Begriffen und komplexen Sachverhalten nach. Crispr/Cas meint eine Züchtungsmethode, die an einer vorgegebenen Stelle im Erbgut gezielt Mutationen erzeugt, um gewünschte Eigenschaften zu erhalten. Das molekularbiologische Werkzeug wird…

lesen

<p><b>agrarheute erklärt</b></p>

<p>MIT PFEFFERMINZ DER PRINZ</p>

NISCHE DES MONATS PFEFFER MINZE In Unterfranken gehören Wolfgang und Jonathan Peter zu den Spezialisten: Sie setzen auch auf Pfefferminze. Beide sehen für Biokräuter noch Absatzpotenzial. Allerdings ist der Anbau sehr arbeitsintensiv. Fotos: agrarfoto.com, Peter Schwebheim ist als „Apothekergärtlein…

lesen

<p>MIT PFEFFERMINZ DER PRINZ</p>

<p>AUF DEN PUNKT</p>

Redaktion Pflanze + Technik pflanze-technik@agrarheute.com Biodiv-Auflagen bremsen Pflanzenschutz aus Auflagen. Derzeit arbeitet das Umweltbundesamt an neuen Vorschriften für Pflanzenschutzmittel. Zum Schutz der biologischen Vielfalt dürfen sie ab 2020 nur noch eingesetzt werden, wenn auf der…

lesen

<p>AUF DEN PUNKT</p>

<p>Raus auf die Weide</p>

Nur vier von zehn Kühen in Deutschland stehen auf der Weide. Dabei sorgt Weidegang für ein gutes image bei den Verbrauchern. Und die Tiere sind wegen des Verzichts auf risikobelastete Gras- und leguminosensilagen gesünder. Die Weide ist vorteilhaft für das Tierwohl und bei ordentlicher…

lesen

<p>Raus auf die Weide</p>

<p>25 FAKTEN ZUM SCHAF</p>

Infografik: 2issue 4/2019; Text: sabine.leopold@agrarheute.com; Illustrationen: Noun Project

lesen

<p>25 FAKTEN ZUM SCHAF</p>

<p>DIE ZUGEZOGENEN</p>

Magdalena und Christoph Zelder haben sich mit dem Kauf des Berlingerhofs den Traum vom eigenen Betrieb verwirklicht. Das war in vielen Bereichen eine emotionale Herausforderung, vor allem weil zuvor ein Betriebskauf schiefgegangen ist. Als Magdalena Zelder die Familienkutsche auf den Hof lenkt,…

lesen

<p>DIE ZUGEZOGENEN</p>

<p>ALLEIN AUF WEITER FLUR</p>

300 Mutterkühe hält Dirk van As in der kanadischen Provinz Saskatchewan. Riesige Flächen und einfache Methoden reduzieren den Arbeitsaufwand pro Tier. In den Weiten der Prärie bleiben die Rinder die meiste Zeit sich selbst überlassen. Fotos: Baumeister Die Morgenluft ist noch kühl, als Dirk van As…

lesen

<p>ALLEIN AUF WEITER FLUR</p>

<p>AUF DEN PUNKT</p>

Redaktion Magazin magazin@agrarheute.com Foto: privat, polizeiinspektion Verden/Osterholz IST DAS FRECH ODER BOSHAFT? Hallo Hofhelden, Walter Heidl, präsident des Bayerischen Bauernverbands, wendete sich mit einem offenen Brief an die initiatoren des Volksbegehrens Artenvielfalt. Er bedauerte darin…

lesen

<p>AUF DEN PUNKT</p>

<p>UNTER DER KÄSEGLOCKE</p>

AUFS KORN GENOMMEN In Deutschland ist landwirtschaft anscheinend zum störfaktor geworden. Wir hätten da eine idee. Fotomontage: Adobe Stock Ja, ja, liebe Mitbewohner unserer schönen Heimat, Landwirtschaft ist lästig. Das verstehen wir. Unser Tagwerk behindert Euch in Eurer freien Entfaltung. Es ist…

lesen

<p>UNTER DER KÄSEGLOCKE</p>