DelikatEssen 2014

Der Gastroführer für München und Umland – DelikatEssen 2014

lesen

VORWORT AUSWAHL, AUTOREN UND BEWERTUNGEN

Auf Hitlisten und andere schreierische Superlative verzichten wir – ebenso auf Verrisse. Auf eine differenzierte Bewertung legen wir höchsten Wert. SO WERDEN DIE LOKALE AUSGEWÄHLT DelikatEssen versteht sich ausdrücklich nicht als Gourmetführer. „Ausgehen in München“ bedeutet für uns viel mehr. Das…

lesen

VORWORT 
AUSWAHL, AUTOREN UND BEWERTUNGEN

DER LETZTE SCHREI

In Münchner Gaststätten hat sich eine neue Subkultur eingenistet: Musikantenstammtische, bei denen zu Bier und Schweinsbraten aufgspuit wird. Mitmachen darf im Prinzip jede und jeder. „Dui dui dui dui. Holada reiduljo, wei i di mog.“ Wer könnte solch eindrucksvollem Liebeswerben widerstehen?…

lesen

DER LETZTE SCHREI

MAKING MUSI – WEB-ADRESSEN

Termine für Veranstaltungen des Kulturreferats (Jodelkurse, Münchner Hoagartn, Turmsingen) www.muenchen.de/volkskultur Anmeldungen für die Jodelkurse sowie Bewerbungen für aktive Teilnahme an Münchner Hoagartn: volkskultur@muenchen.de Weitere Termine und Stammtische: www.musikantentreff.info www.…

lesen

DIE ILLUSION AUS DEM CHEMIELABOR

Trüffelöl ist synthetische Schminke, seine Existenz ein schwer verdauliches Ärgernis. Trüffeln gelten als das höchste Glück für Feinschmecker. Das Aroma des weißen Tuber magnatum Pico, nach der piemontesischen Stadt Alba-Trüffel genannt, auch wenn es dort kaum mehr welche gibt, ist mit Worten kaum…

lesen

DIE ILLUSION AUS DEM CHEMIELABOR

BREZN, BIER UND BOUILLABAISSE

Teure Touri-Falle? Unesco-Kulturerbe? Was der Viktualienmarkt wirklich ist: die schönste Möglichkeit, auf kulinarische Entdeckungsreise zu gehen – wenn’s sein muss, auch mit ganz wenig Geld. Manuela ist der Schwarm der Engländer. Seit Jamie Oliver einmal einen Tag lang gemeinsam mit der bayrischen…

lesen

BREZN, BIER UND BOUILLABAISSE

LIEBLINGSSTANDL

Bäckerliesl Berühmt für die „Bauernkruste“ mit ihrer krachenden dunklen Kruste. Wird mehrmals am Tag angeliefert, ist immer rasch ausverkauft. Eine köstliche Schweinerei: die wuchtigen Punschknödel (2,10 €). Biergarten Aus Gerechtigkeitsgründen dürfen alle Münchner Brauereien abwechselnd ihren…

lesen

RETTER DER TAFELRUNDE

Weg mit den kleinen Bistrotischchen, her mit der großen Tafel! XXL-Tische sind das Erkennungszeichen für eine neue Geselligkeitskultur in der Gastronomie. Das Café Reitschule hat ihn, im Theresa steht er und auch im Sushiya Sansaro. Im Yam Vegan Deli nimmt er fast den ganzen Raum ein, und in…

lesen

RETTER DER TAFELRUNDE

SALON-BURGER

Das Hacksteak macht sich raus: Mit hochwertigem Fleisch, hausgemachten Saucen und knusprigen Brötchen lassen Münchens Burgermeister das schnelle Irgendwas von McKing & Co. ganz alt aussehen. Sie grillen für uns Kindheitsträume und Seelenfutter. BURGER HOUSE – Frisch und echt Das Burger House bietet…

lesen

SALON-BURGER

AUF DER SUCHE NACH WAHRHEIT UND VIELFALT

DIE KÜCHEN INDIENS IN MÜNCHEN Felix lebt in London, seine deutschen Wurzeln aber führen ihn oft nach München. Felix mag München und liebt indisches Essen. Das ist ein Problem. Ewig seine Klage darüber, bei uns gäbe es diesbezüglich nur eine einfallslose, ewig gleiche Auswahl an Gerichten. Alles…

lesen

AUF DER SUCHE NACH WAHRHEIT UND VIELFALT

Das Kaffeehaus

HIER INTERRESSIERT DIE BOHNE VITS Bester Kaffee für alle Lebenslagen TREFFPUNKT LÜ Schnuckelig, bunt und trendy CAFE LUITPOLD Alles gut BALD NEU Brühkaffee in Giesing Mitte KAFEHAUS KARAMEEL Kleine Pause vom Alltag RUFFINI Der Charme der Utopie CAFÉ 111 Lichtblick im Ödland CAFFÉ FAUSTO Rösterei gut…

lesen

Das Kaffeehaus

Schnell & Gut

WENIG ZEIT UND DOCH VIEL SPASS DAS GAUMENSPIEL Staunen, zugreifen, schlemmen KARLSBAR Quereinstiger CHEF IN THE CITY Die Kunst der Patisserie PRINCIPESSA’S Schoko-Prinzessin RINGLERS GRILL Am besten selbstgemacht BEIRUT BEIRUT Hummus Hummus YAM VEGAN DELI Was die Küche hergibt FEINSPITZ’S Zeitreise mit…

lesen

Schnell & Gut

Die Großstadt

WAS GIBT‘S NEUES? VON KÖNIGEN, RAUBTIEREN UND DAUERBRENNERN KÖNIGSQUELLE Immer ein König CAFÉ SOMMER Frisch und inspiriert PFEFFERKORN RESTAURANT & STEAKS Verrückte Fusion NUDO PASTABAR Pasta-Perle LORETTA BAR Bar, Café, Stil GRATITUDE Vegane Speisekartenpoesie NACHHAUSE Erwartung übertroffen GOURMEATS…

lesen

Die Großstadt

KÖNIGSQUELLE

Immer ein König Die Königsquelle darf unzweifelhaft zu den gastronomischen Denkmälern der Stadt gezählt werden. Seit 25 Jahren schlägt in der unscheinbaren Ecke an der Baaderstraße ein beruhigend gleicher Takt. Schnitzel und Currywurst, dazu frisches Kölsch, das sind hier die vielbesungenen…

lesen

CAFÉ SOMMER

Frisch und inspiriert Im Sommer geht’s uns gut. Das Café ist eigentlich keines, sondern ein originelles Nachbarschaftslokal mit einer frischen und inspirierten Küche, weit über dem Alltäglichen. Holzboden, Kunst an den Wänden, originelle Ideen in der Luft: Die Lampenschirme bestehen aus Vierkant-…

lesen

PFEFFERKORN RESTAURANT & STEAKS

Verrückte Fusion Pfefferkorn Restaurants & Steaks Mit „verrückter Fusionküche“, beschreibt Chefkoch Mario Hasler seine Arbeit. Was er wohl damit meint? Hasler ist Steirer, war aber des Öfteren mit seinem Motorrad im Süden der USA unterwegs. Und so beginnt der Abend im kleinen schicken Pfefferkorn mit…

lesen

PFEFFERKORN RESTAURANT & STEAKS

NUDO PASTABAR

Pasta-Perle Frauen wissen: Es kommt nicht auf die Größe an. Ob das der Grund ist, warum sich an diesem Mittwochabend hauptsächlich Mädelscliquen im kleinen Gastraum der Nudo Pastabar im Bermuda-Dreieck des Univiertels eingefunden haben? Das Interieur im Vintage-Schick, sanftes Licht und ebensolche…

lesen

LORETTA BAR

Bar, Café, Stil Sommer 1973, früher Abend: Im Krankenhaus Maistraße schicken sie den jungen Mann auf einen Kaffee, es dauere noch. Also geht er etwas weiter, in das Café in der Müllerstraße, wo es guten Cappuccino (2,80 € – alle Preise Stand 2013) und Espresso (1,80 €) von Danesi gibt, Spitzenpanini…

lesen

GRATITUDE

Vegane Speisekartenpoesie Gratitude Vier Jungs, von denen keiner selbst Veganer oder Rohköstler ist, haben sich zusammengetan, um im Uni-Viertel genau das anzubieten: feine Speisen, ausschließlich aus Pflanzen zubereitet, vieles davon sogar „roh“, was bedeutet, dass es nicht über 42 Grad Celsius…

lesen

GRATITUDE

NACHHAUSE

Erwartung übertroffen Unser Kellner muss gefühlt jedem zweiten, der an dem Lokal mit der grünen Markise vorbei kommt, die Hand schütteln – man kennt sich halt in der Nachbarschaft. Trotzdem behält er die Gäste im Auge, vergisst nicht die verlangte Pfeffermühle oder holt noch mal die Tafel mit den…

lesen

NACHHAUSE

GOURMEATS

Überraschung! Golden leuchtet es durch die weißen Fadenvorhänge der großen Fensterfronten. Dahinter verbirgt sich das Gourmeats, laut Eigenwerbung „Barbecue und Seafood-Restaurant“. Gegenüber dem Eingang wird man von einer Bartheke empfangen, links davon befindet sich der Essbereich mit weißer…

lesen

ALAN’S KOCHBAR

Herrlich, die Kommunikation Beim Eintritt hört man geschmetterte Squashbälle und sieht durch eine große Glasfront federnden Gymnastikschülerinnen bei der Prüfungskür zu. Alan’s Kochbar teilt sich seine Adresse mit einer Gymnastikschule, einem Turnverein und einem Squashclub. Das Publikum ist meist…

lesen

CAFÉ FLOWER

Flower und Power? In Sichtweite seiner ehemaligen Location „Soul Kitchen“ hat Wolfgang Rauner das Café Flower eröffnet. Auch hier bietet der laut Eigenwerbung weitgereiste Gastronom nicht nur euro-asiatische Kochkurse an, sondern auch einen Mittagstisch, der die Essenz der Kochkulturen von Europa…

lesen

MIT ANSPRUCH KUTCHIIN – STROMBERG

Kochkunst im Gewerbegebiet Kutchiin – Stromberg Nach einer längeren Kunstpause hat Fußballkoch Holger Stromberg sein Tagesrestaurant im Kutchiin wieder eröffnet. Wie gehabt fällt der Blick zuerst in die gläserne Küche, in der man Köchen beim munteren Werkeln zusehen kann. Freundliche junge…

lesen

MIT ANSPRUCH 
KUTCHIIN – STROMBERG

DASLOKAL

Ein Statement DasLokal. Also nicht irgendeines. Der Name ist ein Statement, weckt Erwartungen, macht neugierig. Das ehemalige Cucina Legame hat sich optisch kaum verändert. Warme Farben und eine große Bar verbreiten in dem kleinen Raum moderne Behaglichkeit und wecken Neugier auf das Angebot von Bar…

lesen

DASLOKAL

LAST SUPPER

Muschelrock! Interessant, was man so zu hören bekommt, wenn man ankündigt, im Last Supper zu speisen. Die einen berichten von geradezu unglaublichem Verhalten der Kellner, Stichwort zu wenig Trinkgeld oder Verzehr. Die anderen loben den Laden mit entrückt verdrehten Augen. Nun, nichts wie hin.…

lesen

LAST SUPPER

ELLA

„… die Sehnsucht nach Italien.“ Ella war der Kosename, den Wassily Kandinsky seiner Lebensgefährtin und Muse Gabriele Münter gegeben hat. In München steht dieser Name seit Mitte April 2013 für das neue Restaurant im Lenbachhaus. Für Design und Innenausstattung zeichnet kein Geringerer als Norman…

lesen

181 BUSINESS

Inspiriert Das 181 hat das Dreiklassensystem wieder eingeführt – natürlich im modernen Gewand der mobilen Gesellschaft: Economy, Business, First. Auf den knapp 200 Plätzen der Business Class – „inspiriert durch Otto Koch“ – muss Küchenchef Henning Aldag hohe Erwartungen erfüllen. Und das tut er, vor…

lesen

181 BUSINESS

UPPER EAT SIDE

Bayerische Tapas Keine Frage – das Konzept ist schlüssig: Auf der mindestens einmal wöchentlich erneuerten Karte des angenehm klar und ohne jeglichen Schnickschnack eingerichteten Restaurants spielen sieben Kleinigkeiten die Hauptrolle, die der flinke und freundliche Service als „so was wie Tapas“…

lesen

UPPER EAT SIDE

KOCHSPIELHAUS

Hohe Ambitionen Das Backspielhaus ist eine Münchner Erfolgsgeschichte. Das Frühstück im Stammhaus in der Weltenburger Straße ist Kult, die Filialen in der ganzen Stadt sind beliebte Anlaufstellen für Liebhaber von frischen Semmeln und dramatisch gro-ßen Kuchenstücken. Jetzt kochen sie auch noch! Nah…

lesen

THE GRILL

Fleisch allein macht nicht glücklich Tumultartige Szenen an der Tür. Nein, hier ist keine Disco sondern der gemeinsame Eingang für die Osteria im Erdgeschoss des Künstlerhauses und The Grill im ersten Stock. Einen Tisch mit Aussicht gibt’s nur bei rechtzeitiger Reservierung. Das Licht ist gedämpft,…

lesen

PANTHER GRILL & BAR

Raubtierfütterung Panther Grill & Bar Das ehemalige ,,Spanferkel“ hat den Wandel zum Panther nicht nur namentlich vorzüglich vollzogen. Das Design ist dunkel und klar, die große Bar in der Mitte und das Lounge-Areal mit Kaminattrappe an der Seite vermitteln trotz stylisher Coolness eine Art…

lesen

PANTHER GRILL & BAR

RILANO NO. 6

Luft nach oben Das ehemalige „Lenbach“ bietet seinen Gästen unter neuem Betreiber und neuem Namen zwei Locations: Links vom Eingang liegt die fast 20 Meter lange, wellenförmig geschwungene Bar für alle, die nach oder statt dem Essen den Abend bei chilligen Rhythmen und ausgefallenen…

lesen

Grüß Gott

VON BÜRGERLICH BIS BIERSELIG SPATENHAUS AN DER OPER Vorbildlich GRÜNWALDER EINKEHR Bayerisch ganz oben WEISSES BRÄUHAUS München & die Welt BAVARIE-BRASSERIE Frankreich küsst Bayern NÜRNBERGER BRATWURST GLÖCKL AM DOM Alte Zeiten RUMPLER … es hat gemundet MÜNCHNER SPEZLWIRTSCHAFT Unter Freunden …

lesen

Grüß Gott

SPATENHAUS AN DER OPER

Vorbildlich Wohin mit dem Besuch von Auswärts, sei es der Geschäftspartner aus Japan oder die Tante aus Frankfurt? Ins Hofbräuhaus? Zu turbulent. Ins Sternerestaurant? Nicht münchnerisch genug. Gediegen, bayerisch und zudem in Top-Lage ist das Spatenhaus eine absolut zuverlässige Adresse. Und mehr…

lesen

GRÜNWALDER EINKEHR

Bayerisch ganz oben Das Entrée der Einkehr überrascht: Man betritt zunächst einen hellen, aber kühl wirkenden Wintergarten, erblickt dann zartgrüngedeckte Tische, bequeme, gepolsterte Sessel und einen sattgrünen Marmorboden. Links liegt der Wirtsgarten für 150 Gäste mit feiner und doch lässiger…

lesen

WEISSES BRÄUHAUS

München & die Welt Warme Küche ab 8 Uhr morgens, wo gibt es so was! Tatsächlich sind kurz nach 9 schon etliche Tische besetzt, und alle zuzeln Weißwürscht, als gäbe es kein Morgen. Morgen? Hier gibt es, jedenfalls für die Weißwürscht, nicht mal einen Nachmittag. Ganz traurig schaut das japanische…

lesen

WEISSES BRÄUHAUS

NÜRNBERGER BRATWURST GLÖCKL AM DOM

Alte Zeiten Nürnberger Bratwurst Glöckl am Dom Stolze 120 Jahre alt ist das „Glöckl“ geworden und überdies hat es einen neuen Küchenchef. Grund genug also, um mal wieder vorbeizuschauen im legendären Traditionshaus am Fuße von Liebfrauen. Geschichte erlebt und selber geschrieben haben hier viele –…

lesen

NÜRNBERGER BRATWURST GLÖCKL AM DOM

BAVARIE-BRASSERIE

Frankreich küsst Bayern Handfeste bayerische Küche mit der unbeschwerten Leichtigkeit einer französischen Brasserie – wer denkt sich so etwas aus? Michael Käfer persönlich. Der übernahm 2012 die Gastronomie in der BMW Welt und konnte dafür Spitzenkoch Bobby Bräuer gewinnen, der für das Projekt aus…

lesen

RUMPLER

… es hat gemundet Wohltuend schnörkellos präsentiert sich der Gastraum nach dem jüngst erfolgten Pächterwechsel. Wiesntischatmosphäre und Kleingartenfolklore sind einer sympathischen Behaglichkeit gewichen. Die beginnt mit einer herzlichen Begrüßung durch das engagierte Personal und den behänd…

lesen

MÜNCHNER SPEZLWIRTSCHAFT

Unter Freunden Die vier Freunde, die seit 2009 den Crux-Club im ersten Stock des Zerwirkgewölbes bespielen, haben auch den zweiten Stock übernommen und dort die Spezlwirtschaft aufgemacht. Massives Eichenholz und die unvermeidlichen Eisenlampen geben dem Raum ein junges, dabei bodenständiges Flair,…

lesen

FAHRGASTSTÄTTE OBERMENZING

Viel Fleisch, viel Bier Fahrgaststätte Obermenzing Früher drehten sich hier Wienerwaldhendl am Grill. Dann hat Hofbräu München das Wirtshaus gründlich entkernt und restauriert. Mit viel dunklem Holz an den Wänden, einem Fußboden aus alten Eichenbrettern, urigem Kachelofen, drau-ßen Terrasse und…

lesen

FAHRGASTSTÄTTE OBERMENZING

PALAIS KELLER

Im Salzstadl Hier gibt es sie noch, die guten Dinge. Eine der besten Brezn der Stadt aus der hauseigenen Bäckerei gleich neben dem Keller – und die in alter Wirtshaustradition am eingedeckten Tisch umsonst. Es ist ein geschichtsträchtiges Gewölbe unter dem Palais Montgelas, das erst 1971 zum…

lesen

TEGERNSEER TAL

Wahl-Heimat Vom Nightlife in die bürgerliche Gastronomie: Constantin Wahl ist nicht der erste Wirt, der diesen Weg einschlägt, aber er dreht gleich an einem richtigen Rad. Sein neues Wirtshaus Tegernseer Tal liegt prominent zwischen Burger King und McDonalds, zwei Türen vom Paulaner im Tal und vis-à…

lesen

TEGERNSEER TAL

WINTERGARTEN AM ELISABETHMARKT

Gelungene Mischung So kann’s gehen: 1909 hat Carl Brendel das „Milchhäusl“ für die Münchner Bevölkerung eingerichtet zur „Eindämmung des Völkergift Alkohol“. Gut besucht ist es allerdings erst, seit die Augustiner Brauerei Edelstoff (0,5 l 3,60 €), Helles (3,40 €) und süffiges Weißbier in den…

lesen

WEICHANDHOF

Bison und Beerenschorle Das neu angebaute Hotel hat dem alten Weichandhof nicht geschadet. Die getäfelte Wirtsstube mit ihren Devotionalien sieht immer noch aus wie früher, weinrote Tischdecken verstärken den gediegenen Eindruck und machen das Wirtshaus eigentlich zum Restaurant. Die Speisekarte…

lesen

ZWICKL

Pflanzerl-Paradies Zwickl Direkt am Dreifaltigkeitsplatz gelegen, hat das Zwickl alles, was zum typischen Münchner Gaststättenflair im Allgemeinen und zum Lebensgefühl am Viktualienmarkt im Besonderen gehört. Und es hat sich zur Aufgabe gemacht zu zeigen, was ein (Fleisch-)Pflanzerl alles sein kann.…

lesen

ZWICKL

LEIB UND SEELE

Darfs a bisserl mehr sein? Hund sans scho – unsere Münchner Gastwirte: Noch quasi auf einer Verkehrsinsel machen sie einen Biergarten auf! Und weil Hecken und Bäume diesen kleinen Hort des „Leib und Seele“ abschirmen, wirkt er richtiggehend einladend. Das Wirtshaus selbst wird von dunkler…

lesen

Mal was Besonderes

VERSPIELT BIS VERSTIEGEN – KOCHKÜNSTLER GANZ OBEN LUXUS DALLMAYR Überraschung und Entzücken TANTRIS Die Legende lebt KÖNIGSHOF Monarch auf Zeit 181 FIRST Einfallsreichtum ESSZIMMER Große Oper ATELIER BAYERISCHER HOF Perlen und Krümel LES DEUX Immer mit der Ruhe SCHUHBECK’S IN DEN SÜDTIROLER STUBEN Alle…

lesen

Mal was Besonderes

LUXUS DALLMAYR

Überraschung und Entzücken Dallmayr Ende der Siebziger war die Bayern-Metropole stolze Heimstatt von gleich zwei maximal dekorierten Gourmet-Tempeln. Lang ist’s her, seit mehr als zwanzig Jahren muss sich München mit Gaststätten bescheiden, die von höchstens zwei Michelin-Sternchen gekrönt sind. Wäre…

lesen

LUXUS 
DALLMAYR

TANTRIS

Die Legende lebt Das 70er-Jahre-Interieur mit dem oft verspotteten orangefarbenen Teppichboden an der Decke steht mittlerweile unter Denkmalschutz (der möglicherweise sogar den einen oder anderen seit Jahrzehnten wirkenden Mitarbeiter miteinbezieht). Doch mag das Tantris auch seinen 41. Geburtstag…

lesen

KÖNIGSHOF

Monarch auf Zeit Schnäppchen ist ein garstiges Wort; besonders im Zusammenhang mit Spitzenküche. Doch Business-Lunch im Königshof ist unbestreitbar ein solches. Man könnte 42 Euro für ein Drei-Gänge-Menü inklusive Wasser und Kaffee auch einen Kampfpreis nennen. Ebenfalls kein schönes Wort. Schön ist…

lesen

181 FIRST

Einfallsreichtum 181 First Otto Koch hat einen Weg gefunden, seine Phantasie und Einfallsreichtum ein wenig zu kanalisieren: Bei den ersten drei Gängen des Menüs in seinem 181 Business (acht Gänge 135 €, Weinbegleitung 75 €) können die Gäste nun zwischen „Avantgarde“ und „Klassiker“ wählen. Unter den…

lesen

181 FIRST

ESSZIMMER

Große Oper Esszimmer Mit der Verpflichtung von Bobby Bräuer hat Michael Käfer, der die Oberherrschaft über die Gastronomie in der BMW-Welt hat, einen echten Coup gelandet. Der vielfach dekorierte gebürtige Münchner, hat bei Otto Koch gelernt und u. a. in Eckart Witzigmanns Aubergine sowie als…

lesen

ESSZIMMER

ATELIER BAYERISCHER HOF

Perlen und Krümel Edel, doch auch ein wenig karg, ist das beigebraune Ambiente mit den bilderlosen Wänden und dem puristisch gewandeten Service, Farbtupfer sind lediglich einzelne Blüten auf den ausladend großen Tischen mit den wagenradgro-ßen granitgrauen Platztellern. Die Begrüßung ist freundlich…

lesen

LES DEUX

Immer mit der Ruhe Les Deux Das zweistöckige Lokal im Schäfflerblock im Herzen Münchens, neben Loden-Frey, gegenüber von Kreutzkamm, ist einerseits relativ neu – Baujahr 2000 – und hat andererseits schon eine bewegte Geschichte mit allerlei Pächterwechseln hinter sich. Im Herbst 2012 stand wieder…

lesen

LES DEUX

SCHUHBECK’S IN DEN SÜDTIROLER STUBEN

Alle Gewürze dieser Welt Keine Frage: Die Südtiroler Stuben sind das Kronjuwel im kulinarischen Schatzkästlein, das sich Alfons Schuhbeck rund um das Münchner Platzl geschaffen hat. Bei unserem Besuch an einem sonnigen Mittwochmittag ist das Lokal gut gefüllt und der bestens gelaunte Chef lässt es…

lesen

FRISCH, FEIN & LOCKER GEISELS WERNECKHOF

Aufregendes Spiel Was war das für eine Freude, als 2011 die Geisels den Werneckhof unter ihre Fittiche genommen haben und Michael Hüsken unaufgeregte, souveräne bestbürgerliche Gerichte zubereitete, die Gastgeber Ireneo Tucci gutgelaunt kommunizierte. Der Koch hat Schwabing den Rücken gekehrt, wirkt…

lesen

SCHWEIGER²

Worte und Taten Schweiger2 Am Anfang war das Wort. Und so tritt im Schweiger² früh am Abend also der Patron an den Tisch. Die „sprechende Speisekarte“, die er darstellt, ist eigentlich gar keine: Andi Schweiger kündigt ein Überraschungsmenu an, fragt nach Vorlieben und Abneigungen, Allergien und…

lesen

SCHWEIGER²

ACQUARELLO

Im Reich der Wölkchen Mario Gamba steht mit seinem Acquarello wahrlich auf der Sonnenseite des Lebens. Die einschlägige Yellow Press, aber auch ernstzunehmende Publikationen, verleihen ihm schon mal das Prädikat „bester Italiener Deutschlands“ oder zählen das Lokal gar zu den „100 besten Restaurants…

lesen

TRAMIN

Einstieg in die Sternewelt In der Lothringer Straße 7 befindet sich der Eingang in ein kulinarisches Paralleluniversum. Das betont schlichte Ambiente des kleinen Lokals und die lockere Art von Holger Baier, dem Chef des Hauses, machen den Zugang zusätzlich leicht, genauso wie die transparente…

lesen

RESTAURANT HUBER

Weniger ist alles Sympathisches Understatement ist bezeichnend für die Arbeit von Küchenchef Michael Huber, der Großes schafft, indem er sich aufs Wesentliche beschränkt. Jeder Gang (mittags 3 Gänge vom Küchenchef ausgewählt 25 €, 4 Gänge aus der Abendkarte 45 €; abends 4 Gänge 69 €, 7 Gänge 93 €),…

lesen

LANDERSDORFER & INNERHOFER

Hingerissen Landersdorfer & Innerhofer Solides Handwerk oder Kochkunst? Diese Frage stellt sich Bauchmensch Johann Landersdorfer gar nicht erst. Die Gäste sollten es auch nicht tun, sondern sich auf das Einlassen was aus seiner Küche kommt. Es ist ein Menü mit vier Gängen (62 €), das noch erweitert…

lesen

LANDERSDORFER & INNERHOFER

BLAUER BOCK

Respekt Respekt vor dem Produkt, Rücksicht auf die Saison… Man kann es fast nicht mehr hören, denn allzu oft sind es doch nur Lippenbekenntnisse. Nicht aber bei Hans Jörg Bachmeier. Da gibt es Spargel, wenn er gut ist, Erdbeeren zu ihrer Zeit und Morcheln – ja aus Oberbayern! Die sucht und findet…

lesen

BLAUER BOCK

WEIN & CO

Loreley Weinbar VINI PURI Da schenkt man reinen Wein ein Vor dem Abendessen noch ein gepflegtes Glas Wein trinken, sich fachmännisch beraten lassen und gleich eine Flasche, oder Kiste vom Lieblingswein mit nach Hause nehmen. Das wünscht man sich als Freund feiner Tropfen. In stylischem Ambiente und…

lesen

WEIN & CO

Benvenuto

WAS WÜRDE WOHL DIE MAMMA SAGEN? ITALIEN DELIKAT DER KATZLMACHER Auf Kurs LIMONI Sieg nach Punkten RISTORANTE CUPIDO Feine Begierde TRATTORIA DA PAOLO Cucina sarda – versiert serviert VINAIOLO Schön und gut? HOSTARIA FRATELLI Unter Brüdern RISTORANTE AL PINO Geerdet ITALIEN UNTER FREUNDEN QUATTRO TAVOLI Echte…

lesen

Benvenuto

ITALIEN DELIKAT DER KATZLMACHER

Auf Kurs Sein Dreißigjähriges kann der Katzlmacher feiern, der 2006 von Schwabing ins Zentrum umsiedelte. 2012 schied Gründer Claudio Zanuttigh aus dem Unternehmen aus und überließ das Lokal seinem Partner Giorgio Cherubini. Nach einem Wechsel in der Küche gelang es dem neuen Solo-Chef, der sich…

lesen

ITALIEN DELIKAT
DER KATZLMACHER

LIMONI

Sieg nach Punkten Limoni Es ist Samstagabend, das Restaurant platzt aus allen Nähten, und doch fühlt man sich von Anfang an gut aufgehoben und betreut. Auf dem weiß eingedeckten Tisch warten Gemüsesticks, die man in eine fruchtigscharfe Sauce dippen kann. Zum Aperitivo Mirabella Franciacorta Brut…

lesen

LIMONI

RISTORANTE CUPIDO

Feine Begierde Der kleine, freche Cupido, lateinisch für Begierde, trifft mit seinen Pfeilen ins Herz der Menschen und weckt damit die Liebe. Ein kleiner Cupido lauert auch auf dem Bartresen vor mintgrünen Wänden. Aus einem kleinen Ristorantino in der Bruderstraße (jetzt gibt es dort die Pizzeria…

lesen

TRATTORIA DA PAOLO

Cucina sarda – versiert serviert Trattoria da Paolo Am besten besucht man dieses Lokal am Abend, denn dann fällt Licht aus den Sprossenfenstern hinaus in die dunkle, kleine Schmied-Kochel-Stra-ße und lässt die Trattoria noch einladender wirken, als sie ohnehin schon ist. Die Wirtsleute Paolo und…

lesen

TRATTORIA DA PAOLO

VINAIOLO

Schön und gut? Es ist immer wieder schön, sich im Vinaiolo zwischen herumflitzenden Kellern, knallfarbenen Aperolflaschen, einer riesigen Pfeffermühle und den Kaufladenregalen von 1904 niederzulassen, und das, obwohl die Urteile der letzten Jahre durchaus gemischt ausfielen. Auch diesmal ist unser…

lesen

HOSTARIA FRATELLI

Unter Brüdern Noch ein Italiener! Hat München nicht schon genug? Nein, dieser hat uns noch gefehlt. Den haben die Brüder Rocco und Luigi Gruosso in der Steinstraße eröffnet. Die Speisekar- te fällt übersichtlich aus, denn man liebt den Dialog mit den Gästen. Die Nähe zur Küche, in die man durch den…

lesen

RISTORANTE AL PINO

Geerdet Al Pino, ist das nicht dieser Schicki-Italiener im geldigen Solln? Das mit Solln trifft zu, wie man spätestens bei den Preisen feststellt, ansonsten zeigt sich das Ristorante angenehm geerdet. Die Einrichtung ist von schlichter Eleganz, an den Wänden überlebensgroß Portraits verblichener…

lesen

ITALIEN UNTER FREUNDEN QUATTRO TAVOLI

Echte Freunde Normalerweise läuft’s ja beim Italiener so: „Ciao Bella!“ Bussi links, Bussi rechts. Ein bisschen Flirtgerede hier, eine große Pfeffermühle da. Ja, auch ins Quattro Tavoli kommen viele Freunde, man parliert italienisch, aber irgendwie ist es in diesem kleinen unprätentiösen…

lesen

MARECHIARO

Ein bisschen Napoli Von Marechiaro, einem Aussichtspunkt auf dem hügeligen Stadtteil Posillipo, hat man einen atemberaubenden Blick auf den Golf von Neapel. Aus dem Herzen der Stadt stammt auch der Wirt des „Marechiaro“, dem es ein Herzensanliegen ist, den Münchnern ein Stück seiner Heimat…

lesen

LA FIORENTINA

Toskanische Vielfalt Zwei Dinge sind es, die die toskanische Küche auszeichnen: frische Zutaten und die Mamma, die „ad occhio“, nach Augenmaß, aber mit viel Hingabe kocht. Mit ebenso viel Hingabe schreibt „La Fiorentina“, die Frau aus Florenz, täglich die Speisekarte. Diese ist zwar nur schwer zu…

lesen

LA FIORENTINA

ROMANS

Gehoben italienisch Romans An einer der teuersten Straßen zwischen Neuhausen und Nymphenburg liegt das denkmalgeschützte Haus mit schönem Kastaniengarten davor. Drinnen herrscht nach Renovierung dunkel-gediegene Eleganz mit gemusterten Tapeten und tonnenförmigen Lampen an den hohen Stuckdecken. Eine…

lesen

ROMANS

VINPASA

In Feierlaune Rund 30 Plätze hat das kleine, elegante Restaurant in Schwabing. Weiße Tischdecken, Stoffservietten und Kerzen verheißen einen besonderen Abend. Genauso wie die freundliche Kellnerin, die den Mantel abnimmt. Eine Geste, die nichts kostet, aber Wunder wirkt. Das Angebot in der Karte ist…

lesen

ALLA FAMIGLIA

Die Mozzarellafrage Der Roecklplatz hat ja schon ein gewisses italienisches Flair: die alten Gebäude, der beliebte Kinderspielplatz, um den sich Muttis und Vatis im Sommer mit einer Tüte Eis aus der Gelateria scharen. Und es gibt auch wieder einen Nachbarschaftsitaliener, der Freunde und Familie mit…

lesen

OHJULIA

O sole mio Soll das cool sein oder ist es einfach kalt? Mit schwarzem Grundton präsentiert sich die neu eröffnete Hofstatt unwirtlich-unwirklich, wie schon aus der Zukunft gefallen. Ganz anders das Herzstück im Hof, das OhJulia, mit dem Marc Uebelherr der Quadratur des Kreises recht nahekommt. Hell…

lesen

IL GRAPPOLO

Ein ganz kleiner Italiener Trotz der Nähe zur Uni ist das Il Grappolo keine Studentenkneipe, eher sind es Professoren und Geschäftsleute, die sich mittags und abends in diesem schmalen Bistro tummeln. Oder doch eher stapeln? Kaum zu glauben, dass hier 40 Personen Platz finden sollen. Ältere Gäste…

lesen

RIVA SCHWABING

Geschmeidig Riva Schwabing Das Riva Schwabing gehört zum Kull-Weinzierl-Imperium, und eins muss man den beiden lassen: Sie haben den Bogen raus, Lokale so zu planen, dass sie geschmeidig laufen. Mit der Adresse in der Feilitzschstraße hatten sie unvorhersehbares Pech: Das Lokal, wiewohl noch relativ…

lesen

RIVA SCHWABING

BISTRO BRUNO

Bruno heißt Antonio Seit zwanzig Jahren schon steht Antonio Bruno aus Apulien nun in der Küche, wo er nicht nur gute Pizza backt. Zuallererst sind es aber die selbst gemachten Teigwaren, die unsere Erwartungen übertreffen: An diesem Abend füllen vorzügliche Ravioli „Butter und Salbei“ (10,50 €) und…

lesen

L’OSTERIA AM GASTEIG

Laut und lässig Das Konzept der Osteria-Kette in eigenen Worten: „Eine lebhafte, moderne und urbane Umgebung, zeitlose Klassiker der italienischen Küche und ordentliche Portionen zum fairen Preis.“ Wir testen an einem Freitagabend in der neuen L’Osteria am Gasteig (in den Räumen des ehemaligen Café…

lesen

Große Traditionen

BEWEGUNG BEI DEN FRANZOSEN, BEWÄHRTES AUS ÖSTERREICH UND ISRAEL FRANKREICH ATELIER GOURMET Klein und verdammt fein … NO. 15 Wiederentdeckung MARAIS SOIR Nachtschattenzuwachs LE STOLLBERG Innere Werte PESCHERIA Urlaubs-Ort LE COPAIN Bistro mit Selbstbedienung ÖSTERREICH WEINHOF ÖSTERREICH Ein wahres…

lesen

Große Traditionen

FRANKREICH

No. 15 ATELIER GOURMET Klein und verdammt fein … „Fein“ hat im Kontext mit dem Atelier Gourmet nichts mit blasierten Obern und Schickimicki-Gästen zu tun. Sondern ausschließlich mit der Küche und dem herzlichen Service, der uns immer wieder in dieses kleine, ganz in Ockergelb und Braun gehaltene…

lesen

FRANKREICH

ÖSTERREICH

Restaurant Gut Nederling WEINHOF ÖSTERREICH Ein wahres Schmankerl Was machen Exil-Österreicher in München? Uns ihre Kultur näher bringen. Julia Maier hat sich genau das zur Aufgabe gemacht. Selbst wer seine Weinvorliebe mit Händen und Füßen beschreibt, bekommt von der jungen Gastronomin den passenden…

lesen

ÖSTERREICH

JÜDISCH

Eclipse ECLIPSE Israelische Weltküche Kaum eine andere Küche speist sich aus so vielfältigen Quellen. Von überall, wo Juden lebten, haben sie typische Gerichte übernommen und sie zuletzt in der jungen israelischen Küche zusammengeführt. Mit der orientalischen Küche eint sie, dass fast alle Phantasie…

lesen

JÜDISCH

In Europa

RUND UMS MITTELMEER WIRDS GESELLIG GRIECHENLAND TAVERNA MOLOS Hungrige Seefahrer APOSTEL’S Mamma lässt grüßen PIATSA Hellas in Schwabing SPANIEN ITXASO Tapas? Nein, Pintxos! CORDO BAR Restriktionen TÜRKEI ÖZDEVELI Pide-Meister HAREM „Türkisch – auch für Anfänger“ PARDI West-östlicher Diwan

lesen

In Europa

GRIECHENLAND

Apostel’s TAVERNA MOLOS Hungrige Seefahrer Einige Warnungen vorweg: Reservieren Sie ihren Tisch an der regelmäßig ausgebuchten „Mole“. Und lassen Sie es langsam angehen, wenn Sie auf den strohbespannten Stühlen in dem weitläufigen Lokal Platz genommen haben. Die Ober sind mit der Ouzo-Flasche…

lesen

GRIECHENLAND

SPANIEN

Itxaso ITXASO Tapas? Nein, Pintxos! Ganz zu Unrecht ist die baskische Küche bei uns weitgehend unbekannt – man geht „zum Spanier“ und das war’s. Tatsächlich findet man an der iberischen Nordküste von Galizien bis ins Baskenland viele der besten spanischen Restaurants überhaupt – nicht zuletzt, weil…

lesen

SPANIEN

TÜRKEI

Harem ÖZDEVELI Pide-Meister Immer wieder kommt es vor, dass das knusprige türkische Fladenbrot – Pide – bei der Rückkehr nach Hause schon zur Hälfte aufgefuttert ist – zur Enttäuschung der hungrig Wartenden daheim. Das Problem ist behoben: Denn mit seinem orientalisch ornamentierten neuen Gastraum…

lesen

TÜRKEI

Im Fernen Osten

BESSER, DASS DER GAST AUF DEN REIS WARTET, ALS DER REIS AUF DEN GAST CHINA FRAU LI Schrankwand im Lampenladen HANSHE Noch eine Nacht CHI BAO BAO Stimmt so JAPAN SANSARO Angenehm lässig SUSHIBAR So ein Käse TOKAMI Sushi ist keine Gaudi NO MI YA Alles im Ramen ZUM KOREANER Süß, sauer, salzig, scharf ARISU…

lesen

Im Fernen Osten

CHINA

Hanshe FRAU LI Schrankwand im Lampenladen Was sich aus Einzelteilen altdeutscher Schrankwände nicht alles machen lässt! Kreuz und quer zusammenzimmern zum Beispiel. Und kombinieren mit einer Kollektion von 70er-Jahre-Lampen, um so ein witziges Interieur zu schaffen. Das wissen vor allem junge Gäste…

lesen

CHINA

JAPAN

No Mi Ya SANSARO Angenehm lässig Das Sushiya Sansaro verströmt mit seiner schlichten Eleganz eine angenehme Lässigkeit. Man sitzt an kleinen Tischen, oder der langen Tafel, an der man ganz flott mit dem Nachbarn ins Gespräch kommt. Der Service ist zuvorkommend und auch gut gelaunt. Hinter der Bar…

lesen

JAPAN

KOREA

ZUM KOREANER Süß, sauer, salzig, scharf Nein, einen Heiratsantrag auf dem Taami, dem Boden kniend, wozu das koreanisch-bayrische Wirtepaar auf seiner Internetseite animiert, wird es hier heute nicht geben. Schon das höchst prosaische Interieur wäre uns dafür allzu karg. Lieber wollen wir erleben,…

lesen

THAILAND

Spicery SPICERY Andere Sphäre „Lassen Sie ihre Sinne nach Südostasien reisen“ steht auf der Speisekarte geschrieben. Das Ambiente des Spicery entführt in eine Welt mit Goldschimmer, dunklen Wandverkleidungen und Polstern. Klug eingesetztes Licht schafft behaglich und zugleich etwas geheimnisvolle…

lesen

THAILAND

UIGURISTAN

KASHGAR Ui, uigurisch! Dieses Restaurant macht es einem nicht leicht. Es versteckt sich im ersten Stock über einem Dönerladen, durch den man hindurch muss. Au-ßerdem herrscht – zur Mittagszeit – gähnende Leere. Die durchsichtigen Kunststoff-Folien über den weißen Tischdecken lassen den Charme des…

lesen

VIETNAM

MUI NE Sehnsucht nach dem Süden Rabiang Thai (S. 135) Der südvietnamesische Badeort Mui Ne ist bekannt für seine Surferwinde, aber ebenso für seine zahlreichen Strandrestaurants mit Fisch- und Muschelgerichten. Einige davon, zum Beispiel Greenshell- und Jakobsmuscheln vom Grill (6,50/8,90 €), haben…

lesen

VIETNAM

Die weite Welt

KULINARISCHE GRÜSSE VON DREI KONTINENTEN AFGHANISCH LEMAR Ein afghanisch-bayerisches Märchen AFRIKANISCH MAKULA Was ihr wollt GEORGISCH IVERIA Kaukasischer Marktplatz LATEIN-AMERIKANISCH CONDESA Viva Mexico! NASCA Einmal Peru und zurück TACO LIBRE Wahlwiederholung MAMASITAS Jetset Texmex LIBANESISCH…

lesen

Die weite Welt

AFGHANISCH

LEMAR Ein afghanisch-bayerisches Märchen Lemar Es war einmal eine Familie, die hieß Sadat und kam aus Afghanistan, einem von Terror, Krieg und Armut geplagten Land. Sie kam nach München, aber nicht etwa, um hier der Heimat zu entkommen, sondern um ein Stück von ihr mitzubringen und den hiesigen…

lesen

AFGHANISCH

AFRIKANISCH

MAKULA Was ihr wollt Untertags Catering, danach kocht er bis spät in seinem Restaurant Makula. Robert Koffi Aghiagba genießt es offensichtlich. Seit er vor Jahren aus Togo nach Deutschland kam, hat sich der Mann mit dem strahlenden Lachen einmal quer durch die bayerische Küche, ins Mediterrane und…

lesen

GEORGISCH

Makula IVERIA Kaukasischer Marktplatz Etwas Nerven muss man mitbringen, denn wenn die Landsleute der georgischen Köchin Irma über das Stückchen kaukasische Heimat hereinbrechen, steigt der Geräuschpegel bald auf den des Alkohols und verwandeln sich die mit Gardinenapplikationen geschmückten…

lesen

GEORGISCH

LATEINAMERIKANISCH

CONDESA Viva Mexico! Condesa Der kleine Laden, benannt nach einem Viertel von Mexiko Stadt, startete ursprünglich auf dem Tollwood-Festival; an der Münchner Freiheit hat er jetzt einen festen Standort gefunden. An einem Mittwochabend um 19 Uhr ist der Laden voll, neben uns wird Spanisch gesprochen,…

lesen

LATEINAMERIKANISCH

LIBANESISCH

KSARA Roter Libanese 2.0 Vorbei die Zeiten, da man mit dem Begriff roter Libanese noch bewusstseinsverändernde Rauchwaren verbunden hat. Im Schwabinger Ksara mit seinen blütenweißen Tischdecken und gestärkten Stoffservietten erinnert jedenfalls rein gar nichts an verfilzte Späthippies und das Dope…

lesen

SEYCHELLISCH

Coco de Mer (S. 146) COCO DE MER Die Schlachthofpalme München goes Indian Ocean: Die Einrichtung des Coco de Mer – benannt nach der gefährdeten Seychellenpalme – ist mehr vom KARE-Kolonialstil mit Neontouch angehaucht, als dass sie Sehnsucht nach Exotik stillt. Wenn’s warm ist, sitzt man draußen an…

lesen

SEYCHELLISCH

USA

Kuffler California Kitchen KUFFLER CALIFORNIA KITCHEN Fulminanter Start Innerhalb kürzester Zeit hat sich das große Restaurant zu einem Hotspot entwickelt. In sanften Brauntönen ist der Hauptraum mit Bar und Fenster zur Küche gehalten, in dem es lebhaft, mitunter auch laut zugeht. Wer’s gediegener…

lesen

USA

Die Nacht

LÄSSIGE BARS, LOCKERE KNEIPEN UND NEUE CLUBS BARS SCHUMANN‘S Tatarengeschichte BAR GABÁNYI Der Mix macht’s MISTER B’S Blues und Cocktails GAMSEI Echte Bereicherung JAMES B. HUNT Ausschweifendes Leben BAR REICHENBACH Feine Cocktailkunst STEEL BAR Leber aus Stahl FÄRBER BAR Mädelsabend KNEIPEN MALZRAUM…

lesen

Die Nacht

BARS

Bar Gabányi SCHUMANN‘S Tatarengeschichte Wenn Eltern das Tun oder Lassen ihrer Kinder fördern wollen, sagen Sie mitunter das Gegenteil von dem, was sie eigentlich wollen. Ganz nach dem Motto: „Die tun sowieso genau das andere.“ Charles Schumann, Bar-Legende, Model, Wirt und mittlerweile im 71.…

lesen

BARS

KNEIPEN

Malzraum MALZRAUM Psssst! Das ist so ein Wirtshaus, das einem beim Beschreiben die Finger lahmlegt. Weil man eigentlich nicht möchte, dass dieses schöne Geheimnis gelüftet wird. Sei’s drum. Hier also gibt es einen guten Wirt, der die Tugenden der ehemals ansässigen „Zentrale“ noch verfeinert und so…

lesen

KNEIPEN

CLUBS

Milchbar LA NUIT DISCOTHEQUE Rotation Maximilian’s, MaxSuite, Retro-Maximilian’s, Jimmy’s, Chaca Chaca und Spielwiese City, allesamt sind sie Nightlife-Geschichte, und alle unter derselben Adresse: Maximiliansplatz 16. München hat dort nun auch ganz offiziell ein „Nacht“-Leben, seit mit dem La Nuit…

lesen

CLUBS

Klostergaststätten

GESEGNETE MAHLZEIT! DIETRAMSZELL KLOSTERSCHÄNKE DIETRAMSZELL Deftiges & Feines FRAUENCHIEMSEE KLOSTERWIRT Saibling, Renke, Brotzeitbrettl EBENHAUSEN KLOSTERBRÄU STÜBERL SCHÄFTLARN Kreativ weitergekocht BENEDIKTBEUERN KLOSTERBRÄUSTÜBERL BENEDIKTBEUERN Zufriedene Gäste WEIHENSTEPHAN BRÄUSTÜBERL…

lesen

Klostergaststätten

KLOSTERGASTSTÄTTEN RUND UM MÜNCHEN WALLFAHRT ZUM SCHWEINEBRATEN

DEFTIGE, REGIONALE, ÖKOLOGISCH ANGEHAUCHTE KÜCHE ZU VERNÜNFTIGEN PREISEN BIETEN DIE KLOSTERGASTSTÄTTEN RUND UM MÜNCHEN. UNENTGELTLICHES EXTRA: SEHENSWERTE ARCHITEKTUR UND SCHÖNE SPAZIERWEGE Ebenhausen: Klosterbräu Stüberl Schäftlarn (S. 166) DIETRAMSZELL KLOSTERSCHÄNKE DIETRAMSZELL Deftiges & Feines Die…

lesen

KLOSTERGASTSTÄTTEN RUND UM MÜNCHEN 
WALLFAHRT ZUM SCHWEINEBRATEN

DAS UMLAND

Glonn: Wirtshaus an der Wiesmühle GLONN WIRTSHAUS AN DER WIESMÜHLE Zeitreise Wer sich zum ersten Mal an einem heißen Sommertag in die Wiesmühle in Glonn verirrt, wird sich verwundert die Augen reiben: Die in Ehren verwitterten, windschiefen Umkleidekabinen, die nostalgischen Langnese-Sonnenschirme, das…

lesen

DAS UMLAND

DIE ADRESSEN NACH SPARTEN GEORDNET

lesen

DIE ADRESSEN
NACH SPARTEN GEORDNET

DIE ADRESSEN BESPROCHENE LOKALE

lesen

DIE ADRESSEN
BESPROCHENE LOKALE