Diabetes & Technologie 2/2013

Viele Diabetiker messen regelmäßig ihre Glukosewerte – blutig und punktuell oder unblutig und kontinuierlich. Was aber bedeuten die Werte? Sind die Werte im Blut relevant oder die in der Zwischenzellflüssigkeit? Ist ein ständig erhöhter Wert gefährlicher oder sind es die Schwankungen von niedrigen…

lesen

Wasserdicht bis zu 3,6 Meter Tiefe Insulinpumpe auch für Kinder

Kinder sollten Kinder sein dürfen. Im Wasser planschen, auf dem Bolzplatz kicken und spontan mit der besten Freundin nach Hause gehen ist für die Entwicklung von Kindern enorm wichtig. Auch Kindern mit Typ­1­ Diabetes sollte diese Lebensqualität ermöglicht werden. Die zur Johnson & Johnson gehörige…

lesen

Wasserdicht bis zu 3,6 Meter Tiefe Insulinpumpe auch für Kinder

Closed-Loop Automatismus

Ein System, das in der Lage ist, einen Anstieg bzw. Abfall der Glukose­ konzentration vorherzusagen und entsprechend die Insulinabgabe zu regulieren, befindet sich momentan in der zweiten Phase der klinischen Studie. Die Daten der Studie lassen hoffen, dass es möglich wird, An­ zahl, Dauer und…

lesen

Innovationen Ausgebremst

Deutschland verfügt über gut aus­ gebildete Wissenschaftler und Inge­ nieure und eine sehr gute klinische Forschung. Allerdings wird dies von innovationsfeindlichen Kranken­ kassen gebremst, wie eine Umfrage des Bundesverbands Medizintech­ nologie (BVMed) im Rahmen des Informationsservices „MedTech…

lesen

Diabetikern telemedizinisch helfen

Im Programm Telebetis werden regelmäßig mittels smartphone­ ähnlicher Technologie bestimmte medizinische Diabetesparameter direkt vom Messgerät in der Pflegeeinrichtung an Diabetesspezia­ listen übermittelt. „Dort werden die Daten unverzüglich von Fach­ ärzten ausgewertet. Auf dieser Basis be­…

lesen

Diabetikern telemedizinisch helfen

Gefragt: Dr. Google

Das Internet ist gefragt wie nie. Auch wenn es um das Thema Gesundheit geht, wird ohne Ende „gegoogelt“. Ne­ ben dem Arzt ist das Internet die zweit­ wichtigste Informationsquelle, wenn es um Gesundheitsfragen geht. Dies fand eine Studie des Janssen Forums bei einer Umfrage der österreichischen…

lesen

Gefragt: Dr. Google

Kinder gestalten Lilly-Pen Neues Pen-Outfit

Leicht ist der Jury um den Kinderdiabe­ tologen Dr. Ralph Ziegler aus Münster die Entscheidung nicht gefallen, denn über 80 Einsendungen gab es beim von Lilly Dia­ betes initiierten Kreativwettbewerb. Schließ­ lich aber standen die Gewinner fest, die mit Rosenranken, Meeresgetier und anderen bunten…

lesen

Kinder gestalten Lilly-Pen Neues Pen-Outfit

CE-Kennzeichnung durch unabhängige Institute

Mehr Sicherheit Die European Association for the Study of Diabetes (EASD) ruft zu einer dringenden Überarbeitung des aktuellen Verfahrens der CE­ Kennzeichnung von medizinischen Hilfsmitteln in Europa auf. Denn die momentane Situation kann zu lebensbedrohlichen Situationen für Diabetiker führen, so…

lesen

Wie werden Insulinpumpen empfunden?

Eine Insulinpumpe kann ein Segen, aber auch eine große Last für Typ­ 1­Diabetiker sein. Dies fanden die schwedischen Wissenschaftlerinnen Janet Leksell und Anna Garmo von der Universität Dalarna in Schweden in einer Langzeitstudie über vier Jahre in Kooperation mit mehreren schwedischen Kli­ niken…

lesen

EKG schreiben in 30 Sekunden EKG ohne Gel, Spray oder Kabel

Wie das Unternehmen Capical in einer Presseinformation mitteilt, hat das nach Unternehmensangaben weltweit erste kapazitive EKG­Gerät mit dem Namen c­one die Zulassung für den europäischen Markt erhalten. Mit dem c­one kann ein EKG inner­ halb von 30 Sekunden nur durch Auflegen des Geräts auf die…

lesen

EKG schreiben in 30 Sekunden EKG ohne Gel, Spray oder Kabel

CGM auch für Kinder unter zwei Jahren Neu für Kids

Das kontinuierliche Gewebe­ zuckermesssystem Dexcom G4 Stand­alone hat die Zulassung für Kinder unter zwei Jahre er­ halten, wie das Unternehmen Nintamed, Vertriebspartner des Unternehmens Dexcom, in einer Presseinformation mit­ teilt. Der Sensor kann sowohl im Bauchbereich als auch bei Kindern im…

lesen

CGM auch für Kinder unter zwei Jahren Neu für Kids

Ein ganz anderes Diabetestagebuch Monster-App

Apple­Usern steht mit einer App der mySugr GmbH ein digitales Tagebuch mit vielen besonderen Features zur Verfügung. Die weiterentwickelte App mySugr Companion ist laut Pressemeldung von mySugr kein herkömmliches Diabetestagebuch, sondern sie ist wie ein Spiel aufgebaut, in dem der Anwender Punkte…

lesen

Ein ganz anderes Diabetestagebuch Monster-App

Handyalternative Armbanduhr mit Notruf

Die beste Innovation im Bereich Machine­to­Machine Communica­ tion (M2M) wird durch die „M2M­ Challenge“ des Unternehmens Ericsson ausgezeichnet. In diesem Jahr hat das Schweizer Uhrenunternehmen Limmex gewonnen. Sie stellten auf dem Mobile World Con­ gress in Barcelona (Spanien) eine Armbanduhr…

lesen

Handyalternative Armbanduhr mit Notruf

Ärzte-Software

Das Unternehmen MicroNova aus Vierkirchen stellt mit seinem Fach­ modul VisioDok eine Software zur strukturierten Dokumentation im Diabetologie­Umfeld vor. Damit können relevante Patientendaten wie Anamnesen, Befunde und Diagnosen strukturiert erfasst werden. Das Pro­ gramm setzt auf gängige…

lesen

Insulinwirkung Wärme beschleunigt

Kurzwirkende Insulinanaloga wirken bereits deutlich schneller als Normalinsuline. Aber es gibt eine neue Möglichkeit, aus einem Insulinanalogon ein Tur­ boinsulin zu machen; erfunden und entwickelt wur­ de es von Forschern in Israel. Das Prinzip des InsuPads des Unternehmens Insuline ist, dass…

lesen

Insulinwirkung
Wärme beschleunigt

Kontinuierlich oder punktuell?

Kontinuierliches Glukosemonitoring in der Gewebsflüssigkeit ist ein wesentliches diagnostisches und therapieunterstützendes Instrument, mit dem die glykämische Regulation vollständig dargestellt wird. Damit werden auch alle Glukoseexkursionen sichtbar – womit die Frage entsteht, ob unphysiologisch…

lesen

Kontinuierlich oder punktuell?

Beurteilung von CGM-Profilen

Die beim kontinuierlichen Glukosemonitoring (CGM) aufgezeichneten Glukoseprofile stellen eine beachtliche Datenmenge mit vielfältigen Detailinformationen dar. Eine effektive Auswertung von CGM-Profilen ist möglich, wenn für den ersten Überblick ein strukturierter Algorithmus angewendet wird. Nach…

lesen

Beurteilung von CGM-Profilen

Mini-Labor Unter der Haut

Forscher der École polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL) haben ein Mini-Labor entwickelt, das unter die Haut gesetzt wird. Damit können, wie die EPFL in einer Presseinformation berichtet, Werte im Körper gemessen und direkt an einen Arzt geschickt werden. Der Einsatz ist gedacht für Patienten…

lesen

Mini-Labor Unter der Haut

Produkte weltweit

Auf diesen Seiten wollen wir über den Tellerrand gucken: Welche Produkte gibt es in anderen Ländern? Welche Forschungsansätze für technologische Entwicklungen gibt es? Viele dieser Produkte werden nicht oder noch nicht auf dem deutschen Markt verfügbar sein – sind aber vielleicht eine Anregung,…

lesen

Produkte weltweit

Mikrochip Intelligent abnehmen

Abnehmen mit einem intelligenten Mikrochip: Wissenschaftler des Imperial College London haben, wie die Agentur Pressetext berichtet, einen Chip entwickelt, der den Appetit unterdrücken kann. Der Chip wird am Nervus vagus angebracht, der unter anderem eine Rolle beim Appetit spielt. Laut Pressetext…

lesen

Tabletten-Technologie Insulin einfach als Tablette schlucken?

Insulin als Tablette: Davon träumen bestimmt einige. Mit Hilfe der Merrion Pharmaceuticals GIPET Technology will das Unternehmen, zusammen mit seinem Partner Novo Nordisk, dieses Ziel erreichen. GIPET verwendet spezifisch hergestellte Formulationen von Absorptionssteigerern. Diese aktivieren eine…

lesen

Hilfsmittel oder NUB? Das ist die Frage!

Der Einsatz eines Systems zur kontinuierlichen Glukosemessung (CGM-System) kann eine wertvolle Therapieunterstützung sein. Integrierte Alarmfunktionen können die Anwender eines CGM-Systems über sich ankündigende Unterzuckerungen oder auch hyperglykämische Zustände mitunter relativ zuverlässig…

lesen

Hilfsmittel oder NUB? Das ist die Frage!

Blutzuckermesssystem Alles in einem Gerät

Alles in einem gilt für das Blutzuckermesssystem GlucoMen® READY, das das Unternehmen Menarini Diagnostics herstellt. Das Gerät enthält die Messeinheit, in die eine Teststreifenkartusche mit 25 Teststreifen eingelegt wird, und eine in das System integrierte Stechhilfe, in die einzelne Lanzetten…

lesen

Blutzuckermesssystem Alles in einem Gerät

Insulinpen In sechs bunten Farben

Den HumaPen® Savvio des Unternehmens Lilly gibt es in sechs verschiedenen Farben: Graphit, Rot, Silber, Blau, Grün und Rosa. So kann für jede Insulinsorte eine andere Farbe gewählt und damit die Verwechslungsgefahr reduziert werden. Der Insulinpen besteht aus eloxiertem Aluminium, das laut…

lesen

Insulinpen In sechs bunten Farben

Blutzuckermesssystem Klein mit Grün

Ein leuchtend grüner Einschub für den Teststreifen sticht beim Design des Blutzuckermesssystems mylife™ Unio™, das das Unternehmen Ypsomed vertreibt und das Unternehmen Bionime aus Taiwan herstellt, hervor. Es ist sehr klein, so dass es problemlos in jede Tasche passt. Wie bei den anderen mylife-…

lesen

Blutzuckermesssystem
 Klein mit Grün

Glukose messen mit diversen Ansätzen

Seit mehr als drei Jahrzehnten haben Diabetiker die Möglichkeit, sich die Blutglukosewerte selbst zu messen und darauf ihre Therapie abzustimmen. Allerdings erfordert die dabei zur Anwendung kommende Methode der enzymatischen Messung, dass Blut entnommen wird. Obwohl immer kleinere Blutproben dafür…

lesen

Glukose messen mit diversen Ansätzen

Diabetes-Technologie: Expertentreffen

Zwei Tagungen befassten sich Anfang des Jahres mit der Diabetes-Technologie: DiaTec in Berlin Ende Januar und ATTD in Paris Ende Februar. Ziel beider Veranstaltungen war und ist, die Diabetes-Technologie voranzubringen und den Informationsstand auf allen Seiten zu erhöhen. Ist Diabetes-Technologie…

lesen

Diabetes-Technologie: Expertentreffen

Arbeitsgemeinschaft diabetologische Technologie

Genauigkeit ab dem ersten Tag Das Thema kontinuierliches Glukosemonitoring spielte bei der Tagung „Advanced Technologies and Treatments for Diabetes“ (ATTD) Ende Februar in Paris (Frankreich) eine große Rolle. Dr. Matthias Schweitzer vom Unternehmen Roche Diagnostics betonte die Wichtigkeit der…

lesen

Arbeitsgemeinschaft diabetologische Technologie