factum 03/2019

lesen

<p><b>EDITORIAL</b></p>

Liebe Leserin, lieber Leser Heute erleben wir die Früchte der Worte, die vor Jahrzehnten gesprochen wurden. Im Jahr 2009, als die Klimahysterie erst ein Fieber vereinzelter Aktivisten war, machten deren Forderungen nach radikaler Bevölkerungskontrolle, «um das Klima zu retten», wenig Furore. Es wäre…

lesen

<p><b>EDITORIAL</b></p>

<p><b>LESERBRIEFE</b></p>

Empfehlenswert zu: Leserbrief von Christof Kirch, 8/18 Vielen Dank zuerst für Ihr wirklich interessantes und informationsreiches Magazin, eine Bereicherung. Vielen Dank! Nun zu meinem Anliegen bzgl. des Leserbriefes von Herrn Kirch. Ich empfehle Herrn Kirch sehr, den Beitrag von Dr. Wolfgang…

lesen

<p><b>Widerstand gegen die Sprachverhunzung</b></p>

Gesellschaft/Sprache Grosse Unterstützung findet eine Petition gegen die Gendersprache, die von der Schriftstellerin Monika Maron, dem Journalisten und Autor Wolf Schneider, dem Vorsitzenden des Vereins Deutsche Sprache Prof. Walter Krämer und dem früheren Präsidenten des Deutschen Lehrerverbandes…

lesen

<p><b>Widerstand gegen die Sprachverhunzung</b></p>

<p><b>POLITIK UND GESELLSCHAFT</b></p>

Politik/Deutschland Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit Der Deutsche Bundestag hat mit grosser Mehrheit einen Antrag der FDP abgelehnt, sich in den Gremien der Vereinten Nationen «klar von einseitigen, vorrangig politisch motivierten Initiativen und Allianzen anti-israelisch eingestellter…

lesen

<p><b>POLITIK UND GESELLSCHAFT</b></p>

<p><b>Ziegenbalg – Pionier in Indien</b></p>

Vor 300 Jahren starb Bartholomäus Ziegenbalg. Als einer der bedeutendsten protestantischen Missionare seiner Zeit verbreitete er das Evangelium auf dem indischen Kontinent. Michael Kotsch Bartholomäus Ziegenbalg (10. Juli 1682–23. Februar 1719) wurde als Sohn eines einfachen sächsischen Landwirts…

lesen

<p><b>Ziegenbalg – Pionier in Indien</b></p>

<p><b>FOCUS</b></p>

Sottiche und sottiche. Menschen sind nicht gleich. Jeder ist anders. Es gibt «sottiche und sottiche», heisst es im Schwäbischen. Der Gedanke der vermeintlichen Gleichheit der Menschen (und der Kulturen) führt auf eher kürzerem als längerem Weg ins Verhängnis. Anders verhält es sich mit der…

lesen

<p><b>FOCUS</b></p>

<p><b>«Ich sah, dass er überall Angst hatte»</b></p>

Frankreich verliert seine jüdische Bevölkerung. Juden können hier nicht mehr sicher leben. Eine junge Mutter von vier Kindern berichtet, warum sie mit ihrer Familie nach Israel ausgewandert ist. Im Herbst 2015 reisten die beiden Filmemacher Joachim Schroeder und Sophie Hafner nach Israel und in den…

lesen

<p><b>«Ich sah, dass er überall Angst hatte»</b></p>

<p><b>Antisemitismus – die alte Fluchfalle</b></p>

Der Hass auf die Juden gilt eigentlich dem Gott, der mit diesem Volk am Sinai einen eigenen Bund geschlossen hat. Die Flüche richten sich am Ende gegen diejenigen, die sie aussprechen. Roman Nies Antisemitismus ist, von seinem Ursprung her, ein Hass auf den Gott, der den Juden das Gesetz gab, nach…

lesen

<p><b>Antisemitismus – die alte Fluchfalle</b></p>

<p><b>Der unaufhaltbare Kalif</b></p>

Der türkische Alleinherrscher Erdogan lässt sich zum Kalifen, zum globalen Führer des sunnitischen Islam ausrufen. Die Einbahnstrasse zur islamistischen Macht wurde vor langer Zeit breit angelegt. Heinz Gstrein Ende März fanden in der Türkei Neuwahlen der Bürgermeister und Gemeinderäte statt. Diesmal…

lesen

<p><b>Der unaufhaltbare Kalif</b></p>

<p><b>BÜCHER</b></p>

Eckart zur Nieden: «Und hier ergibt sich auf die Frage, ob alles umsonst war, noch eine weitere Antwort. Menschlich gesehen ja, aber aus höherer Warte betrachtet nicht. Denn Gott hat dabei erste Strahlen seines Lichts in mein Leben fallen lassen.» Heather Morris Der Tätowierer von Auschwitz Die wahre…

lesen

<p><b>BÜCHER</b></p>

<p><b>Ein Genie begegnet Gott</b></p>

Blaise Pascal war einer der letzten Universalgelehrten und ein ganz Grosser der Geistesgeschichte. Persönlichen Frieden fand er im Glauben an Jesus Christus. Matthias Hilbert Das Lebenswerk und die bleibende Bedeutung dieses Jahrhundertgenies fasst sein Biograf Jacques Attali so zusammen: «Mit zwölf…

lesen

<p><b>Ein Genie begegnet Gott</b></p>

<p><b>Der eine Weg</b></p>

Vergangenes Jahr kam ich mit einem Taxifahrer ins Gespräch über den Glauben. Als ich ihm vom Tod und der Auferstehung Jesu erzählte, meinte dieser, er lehne das aus der Sicht seines Glaubens ab. Er erklärte mir, dass er Türke und Moslem sei. Ich fragte zurück: «Aber was machen Sie dann mit Ihren…

lesen

<p><b>Der eine Weg</b></p>

<p><b>Ameisen und Akazien: Wie du mir, so ich dir</b></p>

Natur/Afrika Ameisen beschützen afrikanische Akazien gegen Fressfeinde und erhalten im Gegenzug Unterschlupf und Nahrung von den Bäumen. Forscher haben herausgefunden, dass die Ameisen dazu Vibrationen nutzen und zwischen Vibrationen, verursacht durch Tiere oder Wind, unterscheiden können. (fa.)…

lesen

<p><b>Ameisen und Akazien: Wie du mir, so ich dir</b></p>

<p><b>NATUR UND WISSENSCHAFT</b></p>

Forschung/Israel DNA wird im Schlaf repariert Israelische Forscher haben bei Beobachtungen von Zebrafischen herausgefunden, dass der Schlaf unter anderem dazu dient, Schäden an der DNA zu reparieren, die sich während der Wachzeit angesammelt haben. (fa.) Forscher der Bar-Ilan Universität sind der…

lesen

<p><b>NATUR UND WISSENSCHAFT</b></p>

<p><b>Die Intoleranz des Naturalismus</b></p>

Der naturalistische Wissenschaftsbetrieb reagiert auf die Befunde, die mit der Evolutionstheorie schwer zu vereinbaren sind, mit Diffamierung und Ausgrenzung alternativer Modelle. Boris Schmidtgall Getrieben von ihrer Neugier haben Denker und Tüftler von frühgeschichtlichen Epochen bis hin zu unserer…

lesen

<p><b>Die Intoleranz des Naturalismus</b></p>

<p><b>«Mutter Erde» statt Muttersein</b></p>

Kinder gelten der aufkommenden antichristlichen Öko-Ideologie als «Klimaschädlinge». Die neuheidnische «Mutter-Erde-Religion» wird mit pseudowissenschaftlichen Argumenten begründet. Thomas Lachenmaier Gegen den traditionellen Verbund von verheirateten Eltern und ihren Kindern, die in einer…

lesen

<p><b>«Mutter Erde» statt Muttersein</b></p>

<p><b>Fundament ohne Fakten</b></p>

Mehr als tausend Forscher bekunden in einer Petition ihre Zweifel an Darwins Theorie. Sie treten dem falschen öffentlichen Eindruck entgegen, die Evolution sei unstrittiges Paradigma. Thomas Lachenmaier Ist die Evolutionstheorie Charles Darwins unter Wissenschaftlern unumstritten, besteht Konsens…

lesen

<p><b>«Sollt ich meinem Gott nicht singen?»</b></p>

Glaube «Sollt ich meinem Gott nicht singen? Sollt ich ihm nicht dankbar sein?» Die meisten von uns hätten Verständnis für den Dichter, hätte er diese Fragen mit «Nein» beantwortet. Paul Gerhardt (1607–1676) hatte kein einfaches Leben! Seine Gedichte, die zu den bedeutendsten Schöpfungen deutscher…

lesen

<p><b>«Sollt ich meinem Gott nicht singen?»</b></p>

<p><b>LEBEN UND GLAUBEN</b></p>

Studie Wer kümmert sich? Materiell geht es 90 Prozent der Heranwachsenden in Deutschland gut. Aber viele Kinder und Jugendliche vermissen gemeinsam verbrachte Zeit mit ihren Eltern. – (fa.) Dabei spielt die Familienform, in der sie leben, eine grosse Rolle: Der Anteil der Heranwachsenden, die…

lesen

<p><b>LEBEN UND GLAUBEN</b></p>

<p><b>Reden von dem, der unfassbar ist</b></p>

Bei aller wunderbaren Offenbarung durch die Bibel ist Gott immer auch ein verborgener Gott. Das macht das Reden von ihm und das Bezeugen seines Wortes nicht weniger dringlich – aber demütig. Olaf Latzel Vor fast 100 Jahren veröffentlichte der berühmte Theologe Karl Barth seinen epochemachenden…

lesen

<p><b>Reden von dem, der unfassbar ist</b></p>

<p><b>Auferstanden – für Dich</b></p>

Stumm und mutlos die Frauen am verschlossenen Grab, die Herzen wie verwüstet. Doch dann erkennen und erleben sie die Auferstehungshoffnung – ihre persönliche und die der Welt. Jörg Swoboda Carl Benz tüftelte und tüftelte – und baute 1885 das erste Benzinauto der Welt. Die meisten wissen das nicht und…

lesen

<p><b>Auferstanden – für Dich</b></p>

<p><b>Der rechte Vater</b></p>

Gott hat uns in seinem Sohn Jesus Christus alles gegeben, was er hatte. Durch seine Gnade sind wir gerettet, unendlich geliebt und dürfen wissen: Gott will uns verändern und erziehen. Paul Dengler «Ich beuge meine Knie vor dem Vater, der der rechte Vater ist über alles, was da Kinder heisst im Himmel…

lesen

<p><b>Weisheit, Liebe und Geduld</b></p>

Das Lesen von Gottes Wort ist eine Charakterschulung, lehrt das Buch der Sprüche. Tugenden wie Besonnenheit, Aufrichtigkeit und Weisheit werden als Früchte des Geistes vorgestellt. Siegbert Riecker Das Buch der Sprüche ist eine Charakterschule. Bereits die ersten vier Verse versprechen denen, die es…

lesen

<p><b>Weisheit, Liebe und Geduld</b></p>